• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

DuN: In den Ruinen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kosh

Krieger
Beiträge
841
Punkte
31
Alter
60
Ruppert Weidenauer : In den Ruinen

"Vielleicht sollten wir ... bevor wir hinunter gehen, .. die Gefährten draussen informieren ..."

wirft Ruppert ein.
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
Seyshaban ibn Nazir

Seyshaban lässt das Seil los, als er die Erfolglosikeit seiner Bemühungen erkennt. In sich versunken steht er vor dem Tor und beobachtet Lilumes Versuch sowie die darauf folgenden Diskussionen.

oO Die Stimmung ist gereizt - Angst macht sich breit. Hüte Dich vor der Angst, sagte Meister Assaf immer - sie verschlingt Dich und Deine kameraden, wenn Du sioe nicht zügelst... Oo

Seyshaban räuspert sich.

"Mhmhmm. Wartet bitte noch einen Moment, Drachir, Joxx und Ruppert!

Das ist bedauerlicherweise das, was wir befürchtet haben. Wer immer die Pforte durchschreitet kommt auf diese Weise nicht mehr hinaus. Nur sehen wir dies nun mit eigenen Augen.
Und damit stehen wir nun vor der Situation, die wir alle gefürchtet haben - wir müssen uns entscheiden:
Entweder vertrauen wir darauf, dass wir gemeinsam die hinter dieser Tür liegenden Gefahren überwinden, unsere Gefährten finden und einen anderen Ausgang finden können, oder wir fürchten, dass diese Falle ein altes Relikt ohne Augang oder von so großer Gefahr, dass es für uns keinen Ausgang gibt, ist.
Ich kann nur für mich sprechen:
Ich habe zu viele Gefährten verloren - dies hier ist zu viel. Ich bin bereit, das Risiko auf mich zu nehmen und mein leben in die Hände der Götter zu geben. Mögen sie entscheiden. Ich werde ebenfalls durch das Tor schreiten - sehenden Auges in die Gefahr.
Nur würde ich gerne vorher eine Sache versuchen, sofern ihr keine Einwände habt. Vielleicht ist dies ein magisches Tor, welches nur von einer Seite zu passieren ist. Vielleicht müssen wir das Tor hier schließen, dass ihr das Eure öffnen könnt. Sollen wir das versuchen, bevor ich und alle, die sonst noch mit gehen wollen zu Euch stoßen? "
 

Jolinar

Krieger
Beiträge
826
Punkte
31
AW: DuN: In den Ruinen

Irgendwann lässt Lilume den Stock einfach so stecken... den kriegt sie ja doch nicht wieder, zumindest nicht auf dieser Seite der Tür.

Auch wenn sie glaubt, dass die Anderen drinnen sie nicht hören können, hält sie Seyshaben nicht davon ab weiter zu sprechen. Ruhig und mitfühlend spricht sie zu ihm.

"Erfüllt die Herzen unserer Gefährten nicht noch mehr mit angst. Wir werden hier warten und sehen was passiert. Wenn es an der Zeit ist, gehen wir hinein, wenn sie Hilfe brauchen, können wir welche holen... bleibt ruhig, noch ist nichts geschehen..."
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
DuN: In den Ruinen - Drachir Giwdul Miad

Drachir blickt JoXx in dessen schelmische Augen.

"Ich würde es bevorzugen, wenn Ihr solche Argumente VOR solcherlei Aktionen vorbringt, soweit das möglich ist. Aber die Idee nach Fallen zu suchen ist gut."

Dann wendet er sich zu Ruppert.

"Ich schätze, Seyshaban und Lilume bekommen alles mit, was hier passiert. Wir hingegen haben keinerlei Möglichkeit, festzustellen, ob sie uns irgend etwas mitteilen wollen. Ich schlage vor, dass Ihr versucht das Tor zu öffnen, falls Euch eine Möglichkeit einfällt. Ich werde während dessen den Raum nach Interessantem oder Nützlichem durchsuchen."

Damit beginnt Drachir, den Raum zu durchstöbern.
 

Kosh

Krieger
Beiträge
841
Punkte
31
Alter
60
Ruppert Weidenauer : In den Ruinen

"Ich denke schon, ... daß sie uns .. etwas mitteilen können. .. Des Schreibens ist .. ja hoffentlich jemand mächtig."

Ruppert spricht laut genug, daß es die Gefährten hören müßten.

"Vielleicht ist ja .. die hier wirkende Magie ... Lilume besser bekannt .. als mir. .. Ich werde aber ... eine Analyse versuchen. Das wird aber .. etwas dauern"

Falls keine Einwände kommen, geht Ruppert dicht an das Tor und wirkt einen Analys Arkanstruktur. Er konzentriert sich intensiv auf die Formel und versucht sich auf die enorme Dichte der Fäden und Bahnen vorher einzustellen.

[mi]14/14/13 ZFP 5 - das würfeln lege ich in des Meisters Hände[/mi]
 

JoXx

Streuner
Beiträge
140
Punkte
16
Alter
31
AW: DuN: In den Ruinen

Während Drachir den Raum weiter untersucht und Ruppert sich auf komische Zaubereinen konzentriert geht JoXx in die Hocke, direkt vor dem Treppenabgang! Er starrt ins Dunkle und scheint angestrengt nachzudenken, was ihm offenbar nicht so leicht fällt!

Konzentriert ist er jedoch auf den Abgang, sollte sich ihrgendetwas dort bewegen oder Geräusche abgeben! Seine Hand an der Hüfte, das Rampier griff bereit, zeigt er seinen Gefährten deutlich, das er diese Art der Wache übernimmt!
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
Seyshaban ibn Nazir

"Oh, entschuldigt - Angst zu verbreiten lag nicht in meiner Absicht. Ich wollte vielmehr klarstellen, dass das die Situation ist, auf die wir vorbereitet sind.

Mhmm..."
Seyshaban scheint etwas zu überlegen.

"Mir scheint, dass ich Rupperts Satz entnehmen muss, dass wir zwar sie hören und sehen, sie uns aber weder das eine noch das andere können.
Ich bin der Meinung, dass wir nach dem ursprünglichen Plan verfahren sollten und alle durch das Tor gehen sollten. Denn woher sollten wir Hilfe holen - entweder wir gehen oder wir bleiben! Und ich bin lieber gemeinsam in Gefahr als allein zu warten! Aber wir können auch gern noch die Meinung der drei auf der anderen Seite einholen - wartet ..."


Seyshaban geht an seinen Rucksack und entnimmt ihm etwas Pergament - auf dem er bisher versuchte, die khaddurische Schrift zu lernen und die Feder. Dann schreibt er in Tulamidija folgendes darauf:

Wir sehen und hören Euch - ihr uns scheinbar nicht. Der Rückweg scheint Euch versperrt - sollen wir bleiben, Euch wir geplant folgen oder soll ich erst versuchen, was geschieht, wenn wir auf unserer Seite das Tor schließen? Vielleicht ist es ähnlich wie die magischen Tore?

Dann wickelt er das Pergament um einen Stein und wirft diesen ohne viel Schwung durch die offene Tür.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.520
Punkte
358
AW: DuN: In den Ruinen

Der Stein kommt ohne Probleme auf der anderen Seite an und bleibt vor Rupperts Füßen liegen!

[MI]Rupperts Analyse gelingt mit ZfP* 4. Er sieht die Strukturen eines CLAUDIBUS, eines AURIS NASUS, der jedoch nur in eine Richtung wirkt. Es sind zwei weitere Zauber vorhanden, die Strukturen von Telekinise und Teleportation aufweisen, die Ruppert jedoch unbekannt sind. Er nimmt außerdem noch eine Andeutung eines INFINITUM wahr.[/MI]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
DuN: In den Ruinen - Drachir Giwdul Miad

Wenn Drachirs Untersuchungen nichts Brauchbares zu Tage fördern, wendet er sich JoXx zu.

"Und? Konntet Ihr etwas Auffälliges ausmachen?"

Den in den Raum geworfenen Stein bemerkt er, überlässt es allerdings Ruppert, darauf zu reagieren.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.520
Punkte
358
AW: DuN: In den Ruinen

Von unten, von der Treppe her, ist nicht Aufälliges zu bemerken. Bis auf den nach unten geworfenen Stein bleibt alles ruhig.
 

Kosh

Krieger
Beiträge
841
Punkte
31
Alter
60
Ruppert Weidenauer : In den Ruinen

Nach einer Weile löst sich Ruppert aus seiner Konzentration. Seine Gesichtszüge verheissen nichts Gutes.

"Wer auch immer ... diese Cantione gewirkt hat ... ist ein Meister der Magie. ... Ich will euch nicht ... mit den Eizelheiten ... dessen was ich ... analysieren konnte langweilen, ... aber ich sehe ... keine Möglichkeit diese Magie ... zu brechen, .. oder sonstwie unwirksam zu machen. ..."

Er schaut während er spricht abwechselnd Richtung Türe und zu Joxx und Drachir. Nachdem er endet, hebt er den Stein auf und entfaltet das herumgewickelte Pergament. Er liest es laut vor.

"Es ist in .. Tulamidija verfasst ... ich übersetze es .. ins Kaddhurische ...
Wir sehen .. und hören Euch - ihr uns scheinbar nicht. ... Der Rückweg .. scheint Euch versperrt - sollen wir bleiben, ... Euch wir geplant folgen ... oder soll ich .. erst versuchen, .. was geschieht, ... wenn wir auf unserer Seite ... das Tor schließen? .. Vielleicht ist es ähnlich ... wie die magischen Tore?"

Er schaut Drachir und Joxx an. spricht aber laut genug, daß es auch die Gefährten auf der anderen Seite hören.

"Die Entscheidung, ... ob sie uns ... folgen oder dort bleiben ... würde ich ihnen ... selbst überlassen. ... Was das andere Tor angeht ... bleibt mir nur .. auf ein ähnliches Risiko ... wie bei diesem hinzuweisen. ... Ich kann es .. von hier nicht untersuchen ... "
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
DuN: In den Ruinen - Drachir Giwdul Miad

Drachir blickt über seine Schulter und hört sich an, was Ruppert zu sagen hat. Dann macht er ein nachdenkliches Gesicht und kratzt sich über sein bärtiges Kinn.

"Über >>die anderen Portale<< weiß ich nichts. Ich nehme an, Seyshaban spielt damit auf eine Idee an, dass das Tor sich auf unserer Seite öffnet, wenn er es draußen schließt ... wäre eine Überlegung wert, schätze ich, aber was ist, wenn sich dieser Vorgang nicht mehr revidieren lässt?"

Drachir spricht zwar laut genug, dass man ihn auch vor dem Tor verstehen sollte, dennoch dreht er sich um und geht ein paar Schritte auf Ruppert zu, um nicht zu laut sein zu müssen.

"Was wir probieren könnten, wäre, das Tor nach dem Passieren mit einem Seil, das man vorher angebracht hat zuzieht, dann sind wir zumindest alle beisammen. Außerdem würde ich noch eine Warnung an die Außenseite des Tores anbringen, damit nicht noch mehr Leute in diese Falle tappen. Ich hoffe, dass Lilume der kaddhurischen Schrift mächtig ist oder zumindest die dürftigen Kenntnisse, die ich Seyshaban bisher vermitteln konnte dafür ausreichen."
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.520
Punkte
358
AW: DuN: In den Ruinen

Als Seyshaban Ruppert sprechen hört, fällt ihm der Fehler in seinem Plan auf! Wenn er das Tor schließen will, muss er zuerst hindurchgehen, um die Flügel von der anderen Seite herbei zu ziehen!
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
Seyshaban ibn Nazir

Seyshaban schlägt sich mit der Hand vor die Stirn.

"Ruppert hat Recht - es wird uns nicht helfen wenn wir den Schutt bewegen. So wird das mit dem Tor nicht klappen. Außerdem sollten wir mit dem Tor nicht spielen.

Ich bin bereit Rupperts Vorschlag zu folgen: Lasst und hier eine Markierung anbringen, die vor der Gefahr warnt und dann zu den anderen aufschließen. Genug gezögert!"


Dann wartet er Einwände ab und tritt, wenn keine kommen, mit den anderen über die Schwelle!
 

JoXx

Streuner
Beiträge
140
Punkte
16
Alter
31
AW: DuN: In den Ruinen

Auf Drachir`s Frage ob JoXx etwas beim Treppenabgang erkennen kann, schüttelt er nur erneut den Kopf, was Drachir höchst wahrschienlcih zur Kenntniss nimmt!

Danach steht er aus der Hocke wieder auf und folgt
Drachir rüber zu Ruppert!
Ein, zwei Klopfer auf das magische Tor, mit den Fingerköcheln, dann wendet er sich seinen beiden zu Zeit sichtbaren Gefährten zu!

"Nun ja, da dieses Tor massiv zu sein scheint und es sich höchst wahrscheinlich Aufgrund magischen hockus pokus nicht aufbrechen lässt, fällennur folgende Möglichkeiten in Betracht!"
-JoXx runzelt die Stirn!
"Wir können alle zusammen eintreten und in die Tiefe steigen, oder wir drei gehen vorraus und schaun wo wir hingelangen! Jetzt ist nur noch die Frage ob unsere Gefährten da draußen..."

und er deutet mit dem Finger in Richtung Tor...

"...gewillt sind ihr Leben mit aufs Spiel zu setzten oder nicht...
Sollten wir dort unten nämlcih auf eine Sackgasse stoßen...
nun dann hätten wir ALLE unsere Leben verspielt..."

Nachdenklich kratzt er sich am Kopf, was darauf schließen lässt, das er sich anscheinend erst jetzt darüber Gedanken macht in was für einer Lage sie sich alle befänden...!

"Eine Nachricht vor dem Tor zu hinterlassen ist bestimmt keine schlechte Idee... jedoch
hilf es unsere zwei verschollenen Kammeraden bestimmt nicht, wenn wir jetzt unsere Zeit hier absitzen!"
 

Jolinar

Krieger
Beiträge
826
Punkte
31
AW: DuN: In den Ruinen

Lilume seufzt unglücklich.

"Wenn wir uns irren, und es keinen Auisgang gibt, dann sitzen wir fest.. ohne Essen, ohne Trinken..."

Das hat sich nicht direkt zu Seyshaben gesagt. Ihr nachdenklicher Blick ist auf den Boden gerichtet.

"Nun, welche Wahl haben wir?!"

Sie zuckt mit den Schultern und atmet tief durch.

"Wollt Ihr zuerst, oder soll ich den Anfang machen?"

man sieht ihr direkt an, wie es hinter ihrer hübschen Stirn arbeitet. Ihr Blick ist nach innen gerichtet, in sich selbst und sucht... was auch immer.
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
Seyshaban ibn Nazir

Seyshaban bemerkt, dass es in Lilume arbeitet:

"Ja, das wäre das schlimme Schicksal, das uns drohen könnte. Aber auch ich sehe keine andere Wahl, außer unsere jetzt schon fünf Kameraden im Stich zu lassen.

Meister Beryt, wollt auch ihr die Höhle des Löwen betreten?

Dann lasst uns gemeinsam gehen!"
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
DuN: In den Ruinen - Drachir Giwdul Miad

"Nun ... ich denke, wir sollten unseren Kameraden noch etwas Zeit zum Überlegen lassen. Ich habe Hunger." Damit setzt er sich in der Mitte des Raumes auf den Boden und beginnt, eine der zurückgelegten Rationen auszupacken.
 

Kosh

Krieger
Beiträge
841
Punkte
31
Alter
60
Ruppert Weidenauer : In den Ruinen

Ruppert nickt und auch er holt sich ein Stückchen Brot aus seiner Tasche. Lustlos drauf herumkauend kramt er sein Büchlein aus der Robe, schlägt es auf, und macht sich ein paar Notizen.
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
Seyshaban ibn Nazir

Da auch Beryt keine Einwände oder Gegenvorschläge vorbrachte, schaut sich Seyshaban nochmals um und atmet tief ein.

oO Herr Feqz, halte Deine Hand über Deinen dummen Diener, der gerade ein großes Wagnis eingeht. Lass ihn sich nicht falsch entscheiden. Oo


Dann packt er seine Sachen, blickt den verbleibenen Kameraden in die Augen und sagt dann:

"Nun denn - es gibt kein zurück"

Mit diesen Worten schreitet er an Lilume vorbei durch das Tor ins Innere...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten