1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

Dieses Thema im Forum "Wie war es auf ..." wurde erstellt von Luzifer, 23 November 2008.

  1. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    118
    Wie war es auf der Dreieich-Con? Voll!!!


    Dreieich (in der Nähe Frankfurts) hat nun mittlerweile zum 18ten Mal eine Con veranstaltet. Die Nachfrage war groß... sehr groß sogar. Und hieraus ergaben sich schon einige Probleme.
    Wer nicht pünktlich beim Raushängen der Spielleiterzettel da war hat keinen Stuhl an einem der Spieltische mehr bekommen (außer das was eben keiner haben will). Und das obwohl die Tische wirklich eng zusammen standen. Da konnte man schon fast an zweien mitspielen. Und mal dem einen oder dem anderen Meister lauschen. Um seinem eigenen Meister wiederum etwas mitzuteilen durfte man sich nicht scheuen auch mal lauter zu sprechen, was wiederum den Spieler am Nebentisch animierte auch lauter zu werden. :scare:
    Ich empfand es als ungeheure Geräuschkulisse, die bei mir probehalber keine Stimmung aufkommen ließ.

    Ich gebe zu, ich bin Anfänger, was Cons angeht, aber ich denke ich werde Rollenspiel weiterhin hauptsächlich am schönen heimischen Tisch bei gedämpften Licht und leister Hintergrundmusik betreiben.

    Welche Stände und Aussteller insgesamt vertreten waren sieht man auf der HP der Con.
    Für mich interessant war zunächst einmal der Ulisses-Stand. Allerdings suchte man da Neuigkeiten vergebens und wurde auf die Workshops verwiesen.
    Am Pegasus-Stand konnte man sich die neusten Brettspiele anschauen (auf Pandemie sei hier nochmals ausdrücklich verwiesen. Sonic hat dies aber hier schon getan!), Munchkin austesten und generell ein wenig fachsimpeln.

    Eine Kreative Ecke war ebenfalls vorhanden mit Caryad (u.a. bekannte DSA-Zeichnerin) und Sabine Weiss, die auf Beschreibung Portraits von Helden und Heldinnen anbot. Den Preis hab ich leider verpasst zu erfragen.

    Im Hauptraum wurden Warmachine, Mech-Warrior und Armalion Gefechte ausgetragen.
    Auf der Hauptbühne konnte man versuchen sich in eine Alveraniar- bzw. Myraniar-Rund einzuwürfeln.


    Fast schon versteckt dagegen fanden neben einem Notausgang in zwei kleinen Räumen die Workshops, Vorträge und Lesungen statt. Wirklich unterdimensioniert.

    Ich nahm an der Lesung von Karl-Heinz Witzko teil, der aus seinem neuen Buch König der Kobolde rezitierte. Leider stellte ich auch schon 33% des Auditoriums dar. Es war uns dreien schon bis zur tiefsten Seele peinlich. Keine Ahnung wie Karli sich dabei gefühlt hat. Er hat sich nämlich überhaupt nichts anmerken lassen und angefangen, als wäre nichts.
    Da dauerte das Anstehen für eine Signatur wenigstens nicht so lange. Traurig war es aber schon und für mich auch unverständlich! Ich liebe seinen Humor und die Bücher sind rund um toll zu lesen. (Würde er noch DSA-Romane schreiben, wäre ihm das wahrscheinlich nicht passiert).

    Dafür plauderte er anschließend noch ein wenig aus dem Nähkästchen des Alltags eines Schreiberlings.
    Die Romane verfasst er natürlich in Heimarbeit am PC. Mit der Zeit hat er sich angewöhnt auch chronologisch zu arbeiten und mit dem ersten Kapitel auch zu beginnen. Hierbei brauch er meist eine Zeit um sich anzuwärmen. Später läuft es dann aber flüssiger.
    Auch wenn er sich theoretisch vornimmt morgens um 8 Uhr aufzustehen und dann einfach los zu tippen, wird das in der Praxis meistens nichts.

    Auf das Gezeitenwelt-Projekt angesprochen meinte er, dass er erst vor 2 Tagen darüber mit den anderen Autoren gesprochen hatte. Allen außer Hadmar. Von dem weiß keiner was und der scheint sich auch ein wenig zurück gezogen zu haben. Die Rechte gehen irgendwann an die Autoren zurück und sie hätten dann auch schon einige Ideen das Ganze fortzuführen.

    Ein Dritter Teil der Kobold-Reihe ist zwar noch nicht geplant. Aber eine Idee dazu hätte er schon.


    Workshops:

    Zuerst nahm ich an dem Workshop "Die Wege des Meisters" teil. Er wurde von Florian Don-Schauen gehalten, der eigentlich einen Vortrag vermeiden wollte, dann aber doch sehr viel reverierte.

    Hintergrund war, dass Don-Schauen gerade an einem Leitfaden für Spielleiter bastelt. Einen Ratgeber sozusagen. (Das Thema wurde u.a. hier im Forum schon mal diskutiert, aber ich hab den Thread nicht gefunden).
    Der Leitfaden soll modular aufgebaut sein und sich u.a. mit folgenden (nicht abschließenden) Themen befassen:


    • Wie gehe ich mit Kaufabenteuer/ mit Downloadabenteuern um?
    • Wie schreibe ich mein eigenes Abenteuer? Worauf muss ich achten?
    • Psychoanalyse eines Rollenspielers (die 3 Spieltypen: Dramatiker, Würfler, Simulationist)
    • Vielleicht Hilfswürfeltabellen - Vielleicht aber auch eher nicht
    • Nutzung von anderen Medien
    • Musik Ja oder Nein?
    • Umgang mit passiven Spielern
    Heftig diskutiert wurde nach einer Weile über den Umgang des Rollenspielers mit seinem Meister und umgedreht. Heraus kamen viellerlei Probleme, die Meister mit ihren Spielern haben und die wohl auch jeder kennen dürfte, der schon mal geleitet hat. Auch zum Thema Grenzen im Rollenspiel wurde lange gesprochen. Einmal zu Grenzen des Anstandes (Vorgetragenes Beispiel aus dem Rollenspielleben: Held versucht andere Heldin zu vergewaltigen) aber auch der Psyche (Angst im Rollenspiel, die für manche zu weit geht).
    Ob auf all solche Fragen auch tatsächlich in solch einem Buch Platz sein wird, ob es sowas überhaupt leisten kann und will, wage ich mal zu bezweifeln.

    Grundsätzlich wollte Don-Schauen es Regelunabhängig gestalten, was zu einstimmigen Unmut führte. Zu allgemeinem Gelächter wiederum brachte er uns beim lauten Brainstorming, ob er einen DSA-Psychotest einbauen sollte, zu welchem Spieltyp man denn nun gehöre und wie sich das auswirke.

    Fast wie erwartet waren diese 1,5 Stunden weder konkret, noch führten sie zu einem wirklichen Ziel. "Wege des Meisters" soll ungefähr im 3. Quartal 2009 erscheinen. Bin mal gespannt, ob Punkte aus den Diskussionen tatsächlich eingeflossen sind.


    Der zweite Workshop hieß "Aus den Schreibstuben - DSA 2009".

    Hier erklärten Thomas Römer (DSA-Chefredakteur) und Patrick Götz von Ulisses die kommenden Publikationen. Leider lasen sie nicht alles von ihrer Liste vor...

    Neben dem Orkband (Roter Mond) und dem Band über das Horasreich wird es demnächst eine dritte Überarbeitung der Phileasson Sage geben (Bernard Hennen hat einem Lektoriat auch zugesagt) und das Solo-Abenteuer "Die Schwarze Eiche" wird vom gleichen Autor fortgeführt, da es wohl ziemlich gut ankam. Seit langem mal wieder.

    Jetzt will man mal schauen, wie der In-Game-Band Tractatus contra Daemones ankommt. Vermutlich wird man mehrere Sachen in dieser Hinsicht herausbringen. Z.B. einen In-Game Taschenkalender, also ein Reisegebetbuch mit Gebeten und Liturgien, Geboten eines rechten Lebens und eines Glaubenskodexes, etc. einer der 12 Kirchen. Zu Beginn würden sich Rondra, Hesinde und Phex natürlich anbieten und Rondra wird es wohl auch als Erste werden. :wache_3:
    Auf dieser Schiene will Ulisses wohl mehr machen. Einen Codex Albyricus oder die 99 Gebote von Rastullah wird man aus Gründen der rollenspielerischen Freiheit aber verzichten. (Laut Thomas Römer soll es nämlich Kritiker geben, die meinten in Aventurien sei sowieso schon jeder Stein und jeder Ast beschrieben. Etwas Freiraum wollten sie sich dann doch noch lassen. Ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen :sarcastic:)

    Die nächsten grünen Bände werden dann "Der höchste Norden" in 2010 und Ende 2010 oder Anfang 2011 kommen dann die Schwarzen Lande (inkl. Maraskan) mit den ehemaligen dortigen weißen Lande in eine Box.

    Zur Zukunft Aventuriens deutete das dynamische Duo an, dass es mit dem Mittelreich aufwärts gehe und einge schwarze Flecken auf der Karte wieder heller würden.


    Das Globus Dere Projekt wurde aufgrund der Größenverhältnisse Aventuriens angesprochen. Hier habe man sich nun geeinigt, dass alle Strecken so bleiben, wie sie seit ehedem waren. Ändern werde sich nichts! Aventurien sei dann eben vielfach kleiner als Myranor und was sonst noch dazu kommt.
    Damit wäre eine Welt als Kugel definiert. Tut mir leid, Bruderschwester!
    Das ganze Projekt soll durch die Mitarbeit von Th. Römer und Stefan Küppers auch einen möglichst offiziellen Hintergrund bekommen.


    Vorgestellt wurde auch ein Dungeonband, mit dem man Arten von Dungeons erstellen kann. Hierzu wird es selbstverständlich eine Anthologie geben. :boredom:

    Geplant ist auch eine Aventurien Großkarte, die aber nur langsam voran geht.

    In einem Nebensatz vielen die Worte "Add-on für Drakensang". Was genau sich dahinter verbirgt wurde nicht näher betrachtet.

    Auf meine Frage zu Svartland gibt es von Patrick Götz nichts neues zu berichten. Er bemerkte, dass es zwar einen Anruf von Omniamedia zwei Tage zuvor gegeben hatte, aber er nicht da gewesen sei. Ansonsten sei man von Ulisses aus an einem Plot in Übereinstimmung mit eigenen Vorhaben interessiert.

    Zuletzt wurde von den Zuhörern das Stichwort DSA 5 in den Raum geworfen. Das wurde recht schnell abgewimmelt von Thomas Römer: Gibt es irgendwann, aber nicht jetzt. Und auch nicht in nächster Zeit.

    Der Zeitraum auf einem W 25 sei möglich...

    Man erging sich in Konjunktiven. Falls man an dieses Unterfangen herangehen sollte, würde man sich mehr Zeit lassen, als für DSA 4. Sprich mindestens 2 Jahre.



    Oh, ihr habt bis zum Ende gelesen :)

    Das waren meine Eindrücke in wenigen Stunden CON. Für Nachfragen wisst ihr ja, wo ihr mich finden könnt.


    Gruß

    Luzifer :integra:
     
  2. Tufir

    Tufir Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    22.060
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    188
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    [OT]Sauberes Protokoll, Luzifer. Damit hast du meine ehrlich gemeinte Hochachtung verdient!

    Gruß
    Tufir
    [/OT]
     
  3. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    118
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    [OT]
    Vielen Dank Tufir. Das Lob weiß ich sehr zu schätzen. [/OT]


    Auch wenn der Beitrag schon lang genug war, mir ist noch was vom Schmierzettel zu den kommenden DSA-Publikationen ins Auge gesprungen:

    DSA wird nächstes Jahr 25 Jahre alt. Anlässlich dieses Jubiläums wird es ein paar Abenteuer und Geschichten geben von altgedienten und gerühmten DSA-Autoren der ersten Stunden. Sie werden Themen aufarbeiten, die schon länger herum liegen und auf Befassung warten (Vielleicht mal wieder Nahema??? ;) ). Thomas Römer wird hierzu selbst etwas schreiben, Karl-Heinz Witzko ist vermutlich dabei und auch Bernhard Hennen wurde gefragt, wobei letzterer vermutlich zeitlich ausgebucht ist. Die anderen Autoren standen noch nicht genau fest.
    Ob das das einzige Gimmick zum 25jährigen Jubiläum bleiben wird, wurde natürlich nicht verraten.
     
  4. Sameafnir

    Sameafnir Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    7.243
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    118
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    Also ja, ich habe den Thread auch bis zum Schluss gelesen und bin ziemlich sicher nicht die einzige in dieser Hinsicht zu bleiben ... ein sehr ausführlicher und inhaltlich interessanter Bericht der Con. DANKE DIR !!!

    Im Nachhinhein doch schade, dass Frau die Zeit nicht hatte ... das mit den 33% und Herrn Witzko ist bedauerlich ... jeder Autor verdient mehr ... aber da er Profi ist, hat er das wohl weggesteckt....

    Der Hohe Norden und 25jähriges ... na das klingt doch nach einem spannenden DSA-Jahr 2009!
     
  5. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    118
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    Der "Hohe Norden" ist erst für 2010 geplant.
     
  6. Graf Albin

    Graf Albin Legende

    Beiträge:
    6.139
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    93
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    Preiset die Schönheit, Bruderschwestern!

    Auch von meiner Seite ein dickes Lob! Toller Bericht! Wäre auch gerne nochmal auf einem Con und der Dreieich-Con reizt mich schon lange mal. Naja, vielleicht nächstes Jahr.

    Gruß
    Graf Albin
     
  7. Sameafnir

    Sameafnir Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    7.243
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    118
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    Danke für die Korrektur, das hatte ich falsch gelesen oder verinnerlicht ...
     
  8. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    118
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    @Graf Albin:
    Herzlichen Dank auch an dich. Vielleicht werde ich nächstes Jahr - mit der entsprechenden inneren Einstellung nicht ganz so schockiert sein und es nochmal versuchen in eine Runde hinein zu kommen. Nach den Workshops Ab 17-18 Uhr konnte man in diesen Räumen auch spielen und die waren, wie erwähnt, bedeutend kleiner und ruhiger! Sowas kann man dann getrost anpeilen.

    @Sami:
    Befürchte der Termin wird noch mehrmals korrigiert werden. Mit Einhaltung von Planungen sah man es in der Vergangenheit zumindest nicht so ernst. Der Geographieband über die Schwarzen Lande war seit jeher auf Anfang -Mitte 2010 datiert. Jetzt heißt es schon Ende 2010 - Anfang 2011...

    Egal, denn zeitlich spiel ich eh einmal noch zu Borbarads (Guten Alten) Zeiten :magier_2: bzw. noch vor "Jahr des Feuers" mit der anderen Gruppe. Direkt auf der Spitze der Zeitwelle und dem aktuelleln Aventurischen Boten zu spielen geht glaube ich sowieso nur für Vollblutspieler, die sich dafür bezahlen lassen. Aber so viele Autorenplätze dürfte es bei Ulisses nicht geben... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2008
  9. sonic_hedgehog

    sonic_hedgehog Legat Warehouse 23 Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    5.705
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    93
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    Danke für den Bericht - ich hatte mich ja dann doch für eine andere Freizeitbeschäftigung als die Con entschieden.

    Dass dich die engen Tische gestört haben, kann ich nachvollziehen - ich habe auch die Cons mehr gemocht, bei denen die Gruppen sich in Räume zurückziehen konnten, die sie für sich hatten. Das geht natürlich nur auf kleinen Cons, auf denen dann aber leider keine Ulisses-Trupps aufschlagen. Skylla und Charybdis...

    Dass auf Witzkos Lesung so wenig Leute da waren, ist echt bedauerlich. Stellt sich die Frage, ob zu viele andere gute Angebote parallel liefen (darüber sind wir mal bei einer Kongress-Organisation gestolpert) oder ob sein erstes Koboldbuch doch zu geteilt aufgenommen wurde, um Hörer für das zweite anzulocken?

    Etwas Freiraum lassen? Da atme ich ja auf? Was mich interessieren würde - musstest nur Du das Schmunzeln verkeifen oder ging eine Welle der Erheiterung durch den Raum? Zweiteres könnte eventuell auch den Rednern aufgefallen sein...

    Eine Ergänzung noch, auf die ich im Ulisses Forum aufmerksam wurde:
    Demnach werde es auch wieder Boxen geben, sogenannte Setting-Boxen. In diesen soll in mindestens drei Bänden und einem Heft der Hintergrund, weitere Regeln und eine Abenteuer für ein spezielles Setting präsentiert werden. Das Heft soll dann Spieltexte und Karten beinhalten. Die erste Box wird das Setting "Dunkle Zeiten", die zweite dann vermutlich das Thema "Tharun" behandeln. Zur Zeit läuft auch eine Abstimmung, ob diese Boxern als Boxernoder als Schuber realisiert werden sollen.
    Auch die Theaterritter sollen ihren Auftritt bekommen, allerdings in einem Abenteuer, welches von deren Mysterien und ähnlichem handelt.

    Insgesamt aber alles sehr interessant, besonders diese Ingame-Bücher. Der myranische Codex Monstrorum hat mir ja sehr gut gefallen, den Tractatus werde ich mir auch ansehen wollen. @Gruppe: Ich sehe böses kommen...
     
  10. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    118
    AW: Dreieich-Con (inkl. Neuigkeiten über DSA)

    Parallel lief, um eine halbe Stunde versetzt, der Workshop über die Produkte 2009. (Darum hab ich das mit der Dunklen Zeiten Box nicht persönlich mitbekommen und wollte auch nichts falsch zitieren.)
    Ansonsten liefen die Runden und Table-Top Turniere. Im Grunde stolperte genug Laufpublikum noch herum.
    Im Anschluss an Witzko las Herr Finn aus seinem neusten Buch vor. Da kamen dann doch merklich mehrere.

    Woran das lag? Ich weiß es nicht wirklich.


    Ich denke gerade Thomas Römer (welcher der eindeutige Redeführer war) sah sich mehrmals vor den Kopf gestoßen. Gezielte Seitenhiebe kamen mehrfach guerrillaartig aus der Menge. Auch bei der Frage nach der Umfassenden Regelung. Sie wurde dann aber durch geschickten Themenwechsel schnell beendet. Man merkte also schon, dass hier ein wunder Punkt offen lag.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden