1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Besprechung Tipp Die wahre(n) Fortsetzung(en) von Star Wars

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Marc Aurel, 8 September 2017.

  1. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    568
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,

    ich nehme mal @Hessenthor 's Beitrag im Thread zu Episode IX zum Anlass, hier endlich mal ein Thema zu beginnen, welches mich schon länger beschäftigt: die Fortsetzungen von Star Wars (also alles nach Episode IV - VI)

    Mitte der 90 spielte ich Tie Fighter mit einer für jene Zeit bahnbrechenden Grafik und einer fesselnden Geschichte auf der Seite des Imperiums. Danach, Mitte/ Ende der 90er, las ich die Thrawn-Trilogie und war restlos begeistert.

    Ich fieberte mit meinem besten Freund knapp ein Jahr lang Episode I entgegen und wir stellten uns in einem Dorf in einer dutzende Meter langen Schlange an, nur um den Film am ersten Tag sehen zu können (damals gab es noch kein richtiges Internet für online-Bestellungen XD). Wäre dieser unglaublich krasse Kampf zwischen Qui-Gonn, Obi-Wan und Darth Maul nicht gewesen, wäre ich nach diesem Desaster wohl nie wieder in einen SW-Film gegangen.
    Episode II war dann nicht mehr ganz so kindisch aber dennoch dämlich, einzig Episode III konnten aufgrund epischer Schlachten ein wenig über die niedrige Qualität der gesamten Prequel-Trilogie hinwegtrösten.

    Nun kam Episode VII und war nicht so schlimm, wie befürchtet, jedoch auch nicht gerade bahnbrechend oder gar innovativ, sondern verwurstete recht durchschaubar althergebrachte Konzepte, um das (junge) Publikum zufrieden zu stellen.
    Rogue One war erfrischend düster und hat mich mittlerweile wieder ein wenig versöhnt mit der Franchise, welches an jeder erdenklichen Ecke kommerzialisiert wird.

    Das soll aber eigentlich nur ein kurzer Einstieg in dieses Thema sein und nicht Hauptinhalt :)

    Ich kenne die Thrawn-Trilogie und finde diese wesentlich besser (weil unterhaltsamer und abwechslungsreicher), als das, was bislang als weiterführende Geschichte von Disney präsentiert wurde.

    @Hessenthor empfiehlt die Star Wars: Legacy Comicreihe, welche über hundert Jahre später spielt. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich diese gar nicht kenne, aber nun neugierig geworden bin. Wikipedia sagt mir, dass die Reihe bereits 2010 abgeschlossen wurde, richtig? Gibt's dazu empfehlenswerte Sammelbände?
     
  2. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Es gibt auch dubiose Wege, es online zu lesen.
    Ja, ich weiss, zweifelhaft, es so zu machen, aber zur Verteidigung muss gesagt werden, dass es ziemlich schwierig sein kann, sich die 50 Einzelausgaben zu sichern, immerhin ist die Serie 2006 gestartet und lief bis 2010, mit einer kleinen Nachfolgeserie 2010-11.
    Und wenn man nach 1-2 Ausgaben merkt, dass es einem nicht zusagt, hat man sogar Geld gespart. Gefällt es einem dagegen, will man es vielleicht in seiner Sammlung haben und weiss, dass sich die Anstrengung des Erwebs lohnt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 September 2017
  3. sonic_hedgehog

    sonic_hedgehog Legat Warehouse 23 Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    93
    Geschlecht:
    männlich
    Wow, selten hat mir mein Browser so komische Fragen gestellt wie dort. Warum sollte ich eine Tonaufnahme erlauben? Was ist denn das für eine Seite? Muss da mein Virenscanner aktuell sein?
     
  4. sonic_hedgehog

    sonic_hedgehog Legat Warehouse 23 Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    93
    Geschlecht:
    männlich
    Ansonsten: Ich muss ja für alles >=Episode 7 erst noch eine günstige Bezugsquelle ausfindig machen, deswegen bin ich nicht auf dem Laufenden. Thrawm aber ist super. Bis auf Luke Bräsigkeit, hatte das so viel Potential. Mara Jade... Schade dass das nie verfilmt wurde
     
  5. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Öhm, hatte da nie Probleme, aber mein Firefox-Browser ist auch seit Jahren sehr gehärtet mit Adblock, No Script und Spybot-Immunisierung (obwohl die manchmal ein bißchen bremst).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 September 2017
  6. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    568
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Also ich habe mir nun die ersten Comics von SW: Legacy durchgelesen und finde sie echt gut...richtig schön dreckig und fies :diablo:

    Aber als direkte Nachfolge zu der ursprünglichen Trilogie ist es meiner Meinung nach nichts, da einfach zuviel zwischendrin passiert ist, auf das sich die Geschichte selbst bezieht. Legacy wäre eher für einen kompletten Reboot von SW gut, aber das wäre für Disney sicher ein zu großes Risiko.

    Weiß jemand, ob es die Geschichte um den Yuuzhan-Vong-Krieg auch als Comic gibt?

    Ich denke immer mehr, dass die Thrawn-Trilogie ein würdiger Nachfolger gewesen wäre und danach die Geschehnisse um die Invasion der Yuuzham Vong sowie von Legacy in Form von Serien super gewesen wären...und da hätte Lucas Arts/ Disney auch richtig Kohle scheffeln können.
     
  7. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ahjo, definitiv kein Disney-Material mehr.:hoffnarr

    Naja naja, die Vorgeschichte kann man in knapp 5 Minuten theoretisch erklären (oder sogar ganz kurz: Neue Republik und Überreste des Imperiums haben sich nach einiger Zeit zusammengeschlossen und einige Sith, die auf Tauchstation waren in den letzten 150 Jahren, proben nun den Aufstand, reicht eigentlich) oder hätte noch Material für ein paar Ableger-Filme als Lückenfüller zwischen EP 6 und 7 gehabt.;)

    Oh... NEIN, das böse Wort...:eek:

    Da hätten die aber dann für die Thrawn-Reihe schon 1992, ein Jahr nach Erscheinen von Heir of the Empire mit dem Drehen beginnen müssen, oder allerspätestens 1994, ein Jahr nach The Last Command, damit es mit den Darstellern vom Alter her noch hingehauen hätte. Obwohl selbst diese Trilogie allzu massiv Material geboten hätte und schwer adequat zu verfilmen gewesen wäre ohne teilweise wirklich extreme Schnitte beim Inhalt. Schwer, aber vielleicht machbar.
    Jedoch damals wollte ja keiner es wagen, drei Filme mit insgesamt 12h Spieldauer zu machen, wie es Peter Jacksen einige Jährchen später mit Herr der Ringe dann doch tat und extremen Erfolg hatte. Obwohl selbst DA einige Leute murren weil dies oder das letztlich nicht berücksichtigt wurde. Ich erwidere dann da meist: "Boah ey! Seid doch froh, dass er es NUR auf 12h gekürzt hat!!! Stellt euch mal vor, es wäre nur die Standardlänge von 2h pro Film und nur 6h insgesamt, was DANN alles noch gefehlt hätte!!!"

    Das Vong-Material allerdings ist viel zu umfangreich (fast zwei Dutzend Bücher etwa!) für eine Filmform, das ginge nur via einer Serie von mehreren Staffeln, aber ich persönlich fand das Material da schon etwas zu abgehoben und konnte mich mit manchen Chars einfach nicht mehr identifizieren.
    Und durch die große Anzahl an Autoren waren die Werke mitunter extrem schwankend in der Qualität, aber halt meine Meinung.
     
    Marc Aurel gefällt das.
  8. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    568
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde, man muss sich von derlei Zwängen einfach mal lösen. Die Thrawn-Trilogie könnte somit auch jetzt noch verfilmt werden (ob als Anime, CGI oder mit richtigen Schauspielern)...wird natürlich nie passieren, da Disney an seiner eigenen Fortsetzung festhalten muss und gleichzeitig keine Fanadaption zulassen wird.

    Mist...das hätte mich schon sehr interessiert, aber eben in einfacher zu konsumierenden Form als Bücher :)
     
    Hessenthor gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden