• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Kooperatives Spiel Sonstiges Die unglaubliche Robert Redshirt RPG-Show

Feuertraum

Streuner
Beiträge
233
Punkte
48
Alter
53
Es kommt auf Sie an!
Jaha, die Rettung der Welt äh, ich meine eines kleinen Fernsehsenders liegt jetzt in Ihren Händen.
Eigentlich stand dieser schon so gut vor dem Aus. Ein großer Teil der Angestellten hat das Studio verlassen, die Einschaltqouten sanken, damit wurden auch die Einnahmen immer weniger - bis plötzlich bei einer eigens produzierten Serie ein gewisser Robert Redshirt auftrat.
Eigentlich sollte dieser ..."Schauspieler" in der Serie von einem Stein überrollt werden und dann tot sein, aber leider hat er sich dabei so dilettantisch angestellt, dass er zum unfreiwilligen Komikerstar wurde.
Der Sender wurde mit Fanbriefen nahezu überschüttet und man forderte, ihn in weiteren Episoden zu sehen.
Und wie das bei Geschäftsleuten so ist: Sie witterten Geld.
Darum beschließen sie kurzerhand: Robert bekommt seine eigene Show. Eine Show, bei der er ständig in Gefahr gerät und wieder gerettet wird. Genauer gesagt in Gefahr gebracht und wieder daraus gerettet werden muss.
Und zwar von den Spielern .
Und das ist leichter gesagt als getan. Wie schon geschrieben stand der Fernsehsender kurz vor dem Aus, der Geldbeutel steht eher auf Ebbe denn dass man flüssig ist. Und so darf man nicht so tun, als ob der Star der Sendung in Gefahr gerät, nein, Robert muss tatsächlich in tödliche Gefahr geraten und wieder daraus gerettet werden. Special Effekts oder eine Bearbeitung am Computer sind leider nicht drin.
Also stecken die Spieler die Köpfe zusammen und überlegen sich gemeinsam, in welche Gefahren sie Robert bringen und wie sie ihn da wieder rauspauken können.
Leider gibt es da einige Probleme:
- die Spieler haben 5 Minuten Zeit (so lange dauert die Werbung), bevor die Show anfängt, dass heißt, sie müssen innerhalb dieser 300 Sekunden sich mindestens eine Gefahr ausdenken und die Möglichkeiten, wie sie ihn in diese Gefahr bringen und ihn wieder raushauen können. Ja, ich spreche bewusst im Plural, denn ob das Locken und Retten so funktioniert wie die Spieler es sich ausgedacht haben, das entscheiden die Würfel (zum Umgang mit diesen an anderer Stelle etwas).
- Der Plan und die Möglichkeit der Gefahr müssen dem Spielleiter angekündigt werden, bevor die Show losgeht bzw. die Show weitergeht.
- die Show läuft in Echtzeit: Entweder 25 Minuten oder 45 Minuten. Die Werbepause wird dabei NICHT eingerechnet.
- Wenn man eine Szene sozusagen "abgedreht" hat, gilt es nun, Robert in die nächste Gefahr zu bringen. Schließlich müssen ja die 25/45 Minuten in Realzeit durchgespielt werden. Zum Glück gibt es wieder Werbeunterbrechungen (5 Minuten), in denen man neue Pläne schmieden kann, aber auch um das Set zu wechseln oder Kostüme zu schneidern oder andere Vorbereitungen zu treffen oder Robert erholt sich von den Verletzungen. Die 5 Minuten gelten im Grunde genommen nur für das Schmieden der Pläne. Alles andere an Vorbereitungen ist "geschafft".
- Spielen die Spieler das 25 Minuten Szenario, dürfen sie nur noch eine Werbeunterbrechung einsetzen. Bei 45 Minuten sind es immerhin zwei.

Kommen wir zu einem weiteren kleinen Problem: Die Würfel. Jeder Spieler hat viere an der Zahl (W4, W6, W10, W12), die er würfeln kann/muss, wenn es zu einer geplanten Aktion kommt. Unabhängig davon, ob der Wurf glückt oder nicht glückt - dieser Würfel kommt erst einmal aus dem Spiel und kann vom Spieler vorerst nicht eingesetzt werden. Zwar kommen die Würfel wieder zum Einsatz - aber erst, wenn alle Spieler alle Würfel "verbraucht" haben.
Das Würfeln soll aber nicht nur entscheiden, ob eine Aktion gelingt/nicht gelingt, nein, es hat auch Einfluss auf die Zuschauerquote. Gelingt ein Wurf, kommen soviel Prozente zu wie der Würfel den eigentlichen (vorgebenen) Wert übertroffen hat. Ist man unter oder gleich dem vorgebenen Zielwert gibt es keine Zuschauererhöhung, bei einem Fehlschlag sogar Abzug.
Das Spiel endet, wenn entweder
- die 25/45 Minuten um sind
- Robert so schwer verletzt ist, dass es nicht mehr drehen kann.
- die Spieler die 100% Einschaltqoute erreicht haben.

Obwohl das Spiel RPG im Titel stehen hat, bin ich mir nicht wirklich sicher, ob man das Spiel tatsächlich als ein Rollenspiel bezeichnen darf. Faktoren wie Berufe, Vor- und Nachteile, fürs RPG typische Würfel und die Kooperation sprechen dafür, die Möglichkeiten hingegen, fehlende Interaktion, ein nicht Ändern des Weges hingegen sprechen dagegen.
Auf alle Fälle ist es ein Spiel, dann man mal zwischendurch auf den Tisch packen kann, zumal die Regeln es auch erlauben, eigene Berufe und Szenarien zu verwenden.

Nichtsdestotrotz will ich - ausnahmsweise natürlich - dieses Mal keine Bewertung abgeben.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.193
Punkte
308
Geiler Scheiß.
Das ist sicher auch nützlich, um RPG-Gruppen darin zu drillen, schneller und effektiver zu OffGame-Ergebnissen zu gelangen bzw. ihre InGame-Kommunikation realistischer zu gestalten. ;) ich schließe mich selbst da absolut nicht aus.
 

Mann mit Bart

Bürger
Beiträge
56
Punkte
48
Alter
41
Hihi, das klingt wirklich witzig. Erinnert mich an Fiasco. Wenn ich da so an meine Kinder denke drängt sich mir aber der Verdacht auf, dass das in ein paar Jahren nicht mehr funktioniert / es keiner mehr versteht. Das Konzept Werbeunterbrechung stammt noch aus der Zeit von linearem Fernsehen :D
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.193
Punkte
308
... in ein paar Jahren nicht mehr funktioniert / es keiner mehr versteht. Das Konzept Werbeunterbrechung stammt noch aus der Zeit von linearem Fernsehen :D
Schon mal ein längeres UND populäres YouTube-Video geschaut?
Werbeunterbrechungen wird es immer geben ... oder Product-Placement ... mooooment mal ...

Ein Spiel in dem die Spieler die Aufgabe haben, den Leuten während der Sendung plakativ Produkte unterzujubeln, ohne dass die es bewusst mitbekommen, denn nur dann wirkt es "natürlich" ... PATENT!! ICH HAB'S ZUERST GESCHRIEBEN! :rofl:
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
605
Punkte
138
Hihi, das klingt wirklich witzig. Erinnert mich an Fiasco. Wenn ich da so an meine Kinder denke drängt sich mir aber der Verdacht auf, dass das in ein paar Jahren nicht mehr funktioniert / es keiner mehr versteht. Das Konzept Werbeunterbrechung stammt noch aus der Zeit von linearem Fernsehen :D
Dann schau mal inzwischen youtube und twitch, da haste deine Werbeunterbrechungen inzwischen wieder.
 

Mann mit Bart

Bürger
Beiträge
56
Punkte
48
Alter
41
Meine Kinder schauen primär Netflix, Prime und Disney+, alles ohne Werbung. Als sie im Urlaub dann das erste mal normales Fernsehen gesehen haben, konnten sie erst garnicht damit umgehen.
Für jemanden wie mich, für den die Pinkel-/Kühlschrankpausen normal waren, ist es schon bemerkenswert, wie sich das verändert hat.
 
Oben Unten