• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Des Adlers Tigergebrüll

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Huskyeye

Ehrenbürgerin
Beiträge
803
Punkte
31
AW: Des Adlers Tigergebrüll

Angewiedert sah Eiden A´Ung zu. Sie hofft nur inständig das Scur sehr bald nachgeben würde. Doch vorerst schwieg er schwer atmend.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.519
Punkte
358
AW: Des Adlers Tigergebrüll

A'Ungs rasiermesserscharfer Dolch fuhr über Scurs Hemd und schnitt ihm die Knöpfe ab. Kurz vor seiner Lendengegend hielt er inne und verstärkte den Druck der Waffe. "Hast Du schon Kinder, Scur?" fragte er lauernd.
 

Huskyeye

Ehrenbürgerin
Beiträge
803
Punkte
31
AW: Des Adlers Tigergebrüll

Für einen kurzen Moment war eine Regung in Scurs Gesicht zu sehen und A´Ung wusste er hatte den richtigen nerv gefunden!
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.519
Punkte
358
AW: Des Adlers Tigergebrüll

"Rede Bursche, oder die Frauen werden dich auslachen, wenn Du zukünftig die Hosen runter lässt. Falls Du dich das dann überhaupt noch traust!" Ein kleiner Blutstropfen erschien an der Stelle, an der A'Ungs Dolch die Kleidung durchbohrte.
 

Huskyeye

Ehrenbürgerin
Beiträge
803
Punkte
31
AW: Des Adlers Tigergebrüll

"Ja, schon gut.", schrie Scur heraus. "Er ist immerhin noch der Sohn des Königs. Er tut reumütig, um alle zu überlisten!" Eiden nickte A´Ung zu, damit er noch mehr heraus locken konnte.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.519
Punkte
358
AW: Des Adlers Tigergebrüll

"Das reicht nicht!" flüsterte A'Ung dem Gefesselten ins Ohr. Die Bewegung seiner Hand war so schnell und die Klinge des Dolches so scharf, dass Scur den Schnitt erst spürte, als ihm A'Ung seine eigene Ohrmuschel vor die Augen hielt. "Du schuldest mir noch eine Antwort und ihr noch ganz viele!" fuhr A'Ung fort und Scur spürte den Dolch wieder nah an seinen edelsten Teilen. "Willst du noch Kinder?" fragte er wieder zynisch.
 

Huskyeye

Ehrenbürgerin
Beiträge
803
Punkte
31
AW: Des Adlers Tigergebrüll

Scur wimmerte leise vor Schmerzen und dem Verlust seines Ohres.
"Nei...nei...nein, ich sag ja alles!" Mit einem Lächeln, das Zufriedenheit ausdrückte, stand Eiden auf und ging zu Scur.
"Wann?", fragte sie.
"Morgen!"
"Warum jetzt?"
"Er will nicht mehr länger warten!"
Eiden wandte sich ab und ging zu Fenris, der immer noch die Gegend sicherte. Sie war so unentschlossen darüber, ob sie ihm glauben sollte. Aber als sie die Augen schloss, sah sie wieder dieses Bild vom sterbendem Amrum in ihren Armen.
 

Huskyeye

Ehrenbürgerin
Beiträge
803
Punkte
31
AW: Des Adlers Tigergebrüll

"Nein. Er ist genug gestraft denke ich. Mach ihn los und dann reiten wir zurück zum König! Wenn wir uns beeilen brauchen wir nur zwei Tage für den Weg, aber dann müsst ihr euch auf einen Gewaltritt gefasst machen!"
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.519
Punkte
358
AW: Des Adlers Tigergebrüll

Eiden hörte einen dumpfen Schlag und als sie sich umsah, konnte sie sehen, dass Scur von A'Ung bewusstlos geschlagen worden war, bevor er ihn los band. "Dann lasst und keine Zeit verlieren!" rief A'Ung und lief zu seinem Pferd.
 

Huskyeye

Ehrenbürgerin
Beiträge
803
Punkte
31
AW: Des Adlers Tigergebrüll

Die Drei ritten wie der Wind in Richtung Hof. Doch während sie alle so für sich und ohne ein Wort nebeneinander ritten, beschlich jeden für sich ein Gefühl.

Eiden spürte, dass sie zu spät kommen würden. A´Ung dachte darüber nach, ob auch Eiden etwas verheimlicht und was sie meinte mit Instinkt meinte. Und Fenris, nun ja er dachte über eine Pause nach, denn eigentlich wünschte er sich nichts sehnlicher als ein warmes Feuer und etwas zu Essen, nach den letzten aufregenden Tagen.

Knapp zwei Tage später erreichten sie mit klammen Gliedern den Hof und stiegen im Vorhof von ihren Pferden, die sie dankbar einigen Knappen übergaben. Eiden nahm sich einige Sekunden und suchte auf den Wehrgängen und um sie herum auf ein Anzeichen von Unruhe, als sie kaum merklich den Knauf ihres Säbels fester umfasste.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.519
Punkte
358
AW: Des Adlers Tigergebrüll

A'Ung blieb ebenfalls kampfbereit in Eidens Nähe!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Huskyeye

Ehrenbürgerin
Beiträge
803
Punkte
31
AW: Des Adlers Tigergebrüll

Eiden ging die Treppen voran hinauf zum Thronsaal. Es beunruhigte sie, dass kein Bediensteter in irgendeiner Art und Weise etwas von der drohenden Gefahr mitbekam.
Als die drei zur Tür des Thronsaales gelangen, nickte Eiden den beiden anderen zu und sie betraten den Raum. Was sie dort sahen, ließ ihnen den Atem gefrieren. Der Boden des Saales war mit dem Blut des Königs besudelt. Und ein ihnen unbekannter Mann war über den Sterbenden gebeugt, den Todesdolch noch in der rechten Hand haltend. Fenris und A´Ung reagierten sofort und stürzten sich auf den Mann. Fenris entwendete ihm den Dolch und A´Ung drehte ihm die Arme auf den Rücken. Während dessen war Eiden zu dem am Boden liegenden Amrum gestürzt und zog ihn zu sich in die Arme.
„Halte durch!“, flehte sie ihn an. Doch der Todgeweihte röchelte sein Leben an ihrer Brust aus, denn der Todesstoß hatte sein Ziel direkt in seiner Lunge gefunden.
„NEIN!“, schrie Eiden. Und A´Ung und Fenris sahen nur noch den Adler auf Eidens Rüstung und darunter den Tiger des toten Königs.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten