1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden
  2. Der Wohnbezirk ist der Inbegriff von Vielfalt, die Delazaria ausmacht. Eine bunt gewürfelte Schar von Menschen und Wesen aus allerlei Welten hat sich hier häuslich eingerichtet. So stehen ein japanisches traditionelles Landhaus neben einem Hexenhäuschen und einem häßlichen Mietshaus.
    Umsäumt auf der Südseite vom Geschäftsbezirk und auf der Westseite vom prachtvollen Colosseum, entspannt sich ein Wirrwar von kleinen Gassen und Straßen. Wer sich hier nicht auskennt, der kann schon Mal in die falsche Richtung laufen, versehentlich. Aber spätestens am Swontje Hafen oder an der Stadtmauer, die das Wohnviertel umzäunt oder auch begrenzt, ist kein weiteres Verlaufen möglich. Auf der nördlichen Seite grenzt der Wohnbezirk dann an den herrlichen Öffentlichen Platz und den Tempelbezirk, die aber durch die Prachtstrasse abgetrennt sind.

Das Hexenhäuschen

Dieses Thema im Forum "Wohnbezirk" wurde erstellt von Astraea, 29 August 2011.

  1. Astraea

    Astraea Akoluth

    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    In einem scheinbar verwilderten Garten schmiegt sich ein kleines Fachwerkäuschen unter Eichen an den Hang. Bei genauerem hinsehen offenbart sich aber ein wohlgeordnetes Chaos, das voller duftender, farbenfoher Blumen und Kräuter war und durch das Wege und sogar ein kleiner Bachlauf führten, der lustig sein leises Liedchen sang.
    Das Häuschen selber bestand aus einer Etage mit einem Rieddach. die Balken waren rot, die Fachung weis und kleine sprossenfenster liesen das Licht ins innere. An der linken Seite stapelte sich Holz unter dem Dachvorsprung. Neben der Tür in der Sonne stand eine Holzbank und ein kleiner Tisch.

    Im inneren befand sich die große wohnküche, an den schweren Deckenbalken hingen Kräuter und Blüten zum trocken und auch Daren waren für diesen zweck aufgestellt, so das kaum genügend platz für eine Holztisch mit zwei Stüheln und einem kleinen Herd blieb, der auch als Ofen diente. Ein kleiner Waschraum war im hinteren Teil abgetrennt. Duuch eine Lucke in der Decke kam man in das Schlafzimmer unterm Dach, auch hier hingen überall Kräuter und Blüten, auf dem Boden sind auf Matten Beeren und Früchte zum trocken ausgebreitet. im gewölbekeller unter dem haus ist es selbst bei großer sommerlicher Hitze angenehm kühl. hier lagen vorräte und getrockente Pflanzen und Wurzeln.

    Astraea war zufrieden mit ihrem Erwerb und dankbar das sie die genemigung für ihr "Hexenhäuschen" bekommen hatte. hier konnte sie an neuen Rezepturen tüfteln und Kräuter trocknen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden