1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

(A)D&D Konzept Charaktervorstellung

Dieses Thema im Forum "NSC Börse" wurde erstellt von Klotzkopf, 22 Dezember 2016.

Schlagworte:
  1. Klotzkopf

    Klotzkopf Neubürger

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo! Da ich sonst zu diesem Thema nichts gefunden habe (oder einfach nur falsch geschaut habe oder zu blöd für die Suchfunktion bin, dann bitte einfach löschen oder verschieben) habe ich mal dieses Thema hier geöffnet.
    Es soll dafür da sein, von Spielern ausgearbeitete Charaktere für D&D (Set-Up, Edition etc. egal) vorzustellen und eventuell als Anreiz für andere zu dienen, die einen ähnlichen Charakter erstellen wollen, oder einfach nur mal eine Meinung und Tipps zu bekommen.

    Ich denke mal es gibt keine Vorgabe um den Charakter zu beschreiben, einige Dinge sollten aber schon Pflicht sein.
    Name, Rasse, Klasse, Set-Up (Welt), Edition, Hintergrund, Wesen, Aussehen, Bestreben, etc.

    Elandra Ashwood, Version 3.5, Die Vergessenen Reiche (Forgotten Realms)
    [​IMG]

    Name: Elandra Ashwood, weiblich

    Original: Kindheitsname: Irina Sylnala, Haus Vyshaan.

    Klasse: Beguiler (Blender)

    Ausrichtung: Neutral böse

    Rasse: Sonnenelf

    Größe: 5'9" (175cm)

    Gewicht: 121lbs (55kg)

    Alter: 106

    Haar: gold blond, Schulterlang

    Augen: links: silbern, rechts: dunkles grau

    Besonderheiten: typische spitze Elfenohren, schöne Augen und ein betörender Blick,
    eine süße Stimme, elfische Schönheit, zwei Augenfarben

    Bevorzugte Kleidung: anliegende, beinbedeckende Socken (Beinkleider),
    armbedeckende, enganliegende Handschuhe, dunkler Rock, ärmelloser, bis zur Hüfte gehender, dunkler Mantel mit Kapuze.
    Sonst: teure Kleidung, verziert mit Gold, etc., am liebsten in den Farben grün oder blau.

    Motivation: auszutesten, wie weit man mit einem schönen Aussehen und Überzeugungskraft kommt
    und wie weit man den Geist eines Wesens beeinflussen kann.

    Ängste: Orkgefangener sein, wenn es keine elfische Kunst, Gesellschaft etc. mehr gibt, große Spinnen.

    Mag: Luxus, schöne Kleidung, Elfenkunst & Literatur, Musik, Pegasi, Gold, Magie, Halblinge

    Mag nicht: Orks, Dunkelelfen (Drows), Viele andere Rassen, Kurzlebigkeit, die Seldarine verehren.

    Macken: Liebt es, "kurzlebigen" Rassen Dinge über das (lange) Leben beizubringen, spricht selten mit anderen Rassen, außer mit Freunden und wenn es sein muss,
    oder um etwas zu erreichen, zieht beschworene Kreaturen natürlichen vor, lebt nach dem Motto "ich kann alles mit meiner blendenden Schönheit machen", sehr stolzer, eitler Elf,
    öffnet sich nur selten anderen.

    Herkunft: Ivran Sylnala (Vater), Myrrh Sylnala (Mutter), beide leben in Evermeet, Drelagara

    Geburtsort: Faerûn, Region: Feywild/Evermeet, Stadt: Drelagara

    Religion/Gottheit: Shar, Lady of Loss

    Zugehörigkeit: Haus Vyshaan

    Freunde und Feinde: Freunde: n/a Feinde: alle Dunkelelfen

    Story:
    Irina lebte ein normales Elfenleben in Drelagara, einer kleinen Stadt in Evermeet, der Insel der Elfen.
    Ihre Eltern gehörten zu dem nahezu besiegten machthungrigen Haus Vyshaan, was einst berühmt wurde durch einen Pakt mit
    einem Teufel, der ihnen Macht gab. Während Elfen normalerweise chaotisch gut sind und die Seldarine, vorallem den
    Schöpfer der Elfen Corellon Larethian verehren, fühlten sich Irina von der dunkleren Seite angezogen.
    Mit einer selbst für Elfen untypischen Schönheit gesegnet, fand Irina mit einem Alter von etwa 30 gefallen daran, andere Wesen
    mit Worten zu manipulieren und zu täuschen.
    Bei dem Versuch, den Anbetungen der Seldarine zu entfliehen begann Irina, sich mehr unerkannt zu bewegen und wurde ohne ihres Wissens in die Hände der Göttin Shar gelegt.
    Für die sogenannten "Crown Wars", eine Reihe von Konflikten die beinahe zur Auslöschung der Elfen führte verantwortlich, wurden die
    verbliebenen Mitglieder von Haus Vyshaan gezwungen, Tribute in Form von jüngeren Mitgliedern für die Seldarine zu opfern, obwohl dies nie selbst von den
    Seldarine gefordert wurde.
    Diese "Enscheidung" fiel auf Irina. Zu dieser Zeit war sie etwa 80 Jahre alt.
    Als sie das erfuhr, verließ Irina ihr Zuhause und änderte ihren Namen in Elandra Ashwood,
    zum einen zum Schutz auf ihren Reisen, zur Tarnung und zum anderen für mehr Akzeptanz unter anderen Völkern.
    Daraufhin reiste sie mit einer Wandergruppe als eine Art Scharlatan mit,
    wo sie über einen Zeitraum von etwa 20 Jahren weiter an ihren Überzeugungskünsten arbeiten konnte, wo sie letztenendes nach vielen Jahren reisen im großen Tal ankommt, wo das Abenteuer für sie beginnt.

    Elandra Tigrimm

    Aufgewachsen als Irina Sylnala mit elfischer Kultur, Kunst, Poesie, Musik und Luxus. Ihre Herkunft ist Evermeet, hat diesen Ort auch nie verlassen. Lebte behütet unter Elfen.
    Die
    Eltern sind reich, aber gefürchtet und verachtet zugleich, da diese dem Hause Vyshaan angehören.
    Einen wirklichen Beruf hat sie nicht, wird aber von ihren Eltern dazu "verwendet", andere von den Ansichten des Hauses Vyshaan zu überzeugen. Nebenbei schnitzte sie Elfenornamente, als Hobby. Ihre Kindheit verbrachte sie ausschließlich unter Elfen, wurde mit typischen Vorurteilen und Gedanken der Sonnenelfen gefüttert, wenn auch mit gewissen Hinterfragungen. Zu ihrer Bildung gehörte die für den Elfenwohlstand übliche. Dazu gehörten der Kampf mit grazilen Waffen wie dem Rapier oder dem Langschwert, als auch Bögen und die einfachen Grundlagen der Magie. Selber hat sie in den hiesigen Elfenbibliotheken viel über die Außenwelt und Kurzlebigenrassen nachgeforscht. Freunde hat sie keine, da sie sich zwangsläufig in die Rolle einer Einzelgängerin gedrängt gefühlt hat und sich schließlich damit angefreundet hatte, da sie, wie ihre Eltern, häufig dank der Zugehörigkeit zu haus Vyshaan gemieden wurden. Ihr aktuelles Verhältnis zu den Eltern beruht auf Missgunst, da Elandra ihren Glauben den Seldarine gegenüber ablehnte und sich um sich selbst kümmerte und abwandte. Sie ist stolz eine Elfin zu sein und noch stolzer auf ihre sogar für Elfen untypische Schönheit. Ein seltenes Merkmal bilden ihre Augen, da diese verschiedene Farben aufweisen. Vorurteilen verdankt sie ihre Feindseligkeit gegenüber den Dunkelelfen (Drows), und hat eine offene Rechnung jenen gegenüber, die aktiv an der Kleinhaltung ihrer Familie beteiligt waren. Liebe, außer die ihrer Eltern, hat sie bis dato noch nicht gefühlt oder erleben dürfen, da Elandra eine besagte Einzelgängerin war und auch sonst strikte Prinzipien hat. Mit dem Tod direkt wurde sie noch nicht konfrontiert, was auf ihre behütete Kindheit zurückzuführen ist. Ihre Eltern besitzen ein großes Anwesen in der Stadt Drelagara.

    Ihre
    Persönlichkeit lässt sich mit den Worten eitel, gewieft, ehrgeizig, entschlossen, gebildet, pfiffig, redegewandt, schlau, umsichtig, vergnügt, vorsichtig, wissbegierig, wortgewandt, ruhig, zurückgezogen und überzeugend beschreiben. In der Regel wirkt sie anziehend auf Fremde. Da sie es vorher nie wirklich gelernt hat, macht Elandra sich nur schwer Freunde, da es ihr schwer fällt Vertrauen aufzubauen. Im Grunde ist sie Neuem aufgeschlossen gegenüber, verhält sich aber, vorallem in Diskussionen ruhig und spricht nur dann, wenn es etwas relevantes ist. Elandra ist der nachdenklich abwägende Typ. Zu ihren Vorlieben gehört elfische Kunst, Luxus und Pegasi, wogegen sie eine Abneigung gegenüber Orks, Dunkelelfen, die Seldarine und vielen anderen Rassen hat. Sie bricht nicht aktiv das Gesetz, "dehnt" es aber ein wenig aus, wenn es sie selbst zum Erfolg führt. Sie ist nicht abergläubisch, glaubt nicht unbedingt an Gottheiten weiß aber, dass es Dinge auf der Welt gibt die anders nicht zu erklären sind. Ihr Ziel ist es, die Fähigkeiten zur Manipulation anderer Wesen zu perfektionieren und anzuwenden. Fordert man sie heraus wenn es um ihr Aussehen geht, fühlt sie sich provoziert und reagiert darauf. Sie liebt es, "kurzlebigen" Rassen Dinge über das (lange) Leben beizubringen, spricht selten mit anderen Rassen. Sie zieht beschworene Kreaturen natürlichen vor. Tabuthemen sind unter anderem das Haus Vyshaan, dass Elfen nicht schön sind und Elfen vorurteilhaft.

    Sie würde nicht bei dem Geldbeutel eines reichen Händlers zugreifen, biegt die Wahrheit für einen Vorteil zurecht, würde einen Priester anlügen, vorallem wenn sie einen Freund vor Unheil schützen könnte. Sie ist der Rechtssprechung von Adligen und Richtern nicht immer gerecht und würde einen Dieb selbst bestrafen ehe ihn zu übergeben.
     

Diese Seite empfehlen