• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Gegenstand/Handwerk Kampf Shadowrun Charakterkonzept

Mordecai

Eingesessen
Beiträge
103
Punkte
23
Howdy!

Ich beschäftige mich z.Zt. mit einem interessanten Charkonzept basierend auf zwei Möglichkeiten. Entweder zwei neue Charaktere, oder einen mit viel Erfahrung um das Konzept vernünftig ausbauen zu können.

Dazu muss ich sagen, dass das char Konzept mit einer Hausregel-Gabe einhergeht. Nämlich "Multitasking". Das erlaubt einem Charakter den Malus bei mehreren Aktionen gleichzeitig einen Probenmalus zu verringern (geht bis stufe 3 und jede Stufe schluckt -2 Malus auf die "hauptaktion"). Ist z.B. gedacht für einen Magier der mehrere Zauber gleichzeitig wirken möchte, oder einen Rigger der mehrere unterschiedliche Drohnen bedienen will.

Das Konzept soll so funktionieren. Der Rigger programmiert die komplette Drohnensoftware selbst, aber kompatibel mit den üblichen Programmen wie Stimmerkennung und solchen Späßen. Auch baut er die Drohnen quasi selbst (über Wissensfertigkeit Drohnenentwurf, und AF Handwerk und ggf. Fingerfertigkeit bei Mikrodrohnen). Man könnte allerdings auch Drohnenchassies aus dem Arsenal nehmen und die umbauen.

also mein Char ist gedacht als reiner Support-Char. Rückendeckung für das Infiltrieren, Fahrer, Stolpersteine für den Gegner usw. Dafür habe ich mir folgende Drohnen überlegt:

- ein paar kleine Drohnen die mit einer Pistolenhalterung für kleine bis mittlere Pistolen, oder einem Gaswerfer einem Smartlink und eigener enemy-tracker-Software ausgestattet sind (autonome Feindverfolgung)
- Schwarmdrohnen mit Bewegungsmelder, die ein Raster von 50*50 Metern abdecken (oder einen längeren, dünnen Streifen hinter dem Team, als drittes Auge)
- Mikrodrohnen mit zwei Sensoren (deswegen der Umbau. die mikrodrohnen können nämlich sonst nur 1 Sensor tragen). Also Kamera und Mikrofon, oder Ein Sensorplatz mit zusatzakku, oder Signalverstärker belegen für erhöhte Reichweite und solche Späße. Und ein Sender für ein persönliches AR Beacon. Also quasi eine customized-AR Werbung für einen Charakter.

Die Visualisierung AR-Nachricht wurde über "Software"-Probe vom Rigger programmiert.

Da kommt der zweite Char ins Spiel. Der hat sein PAN für diese persönliche Werbung offen und kann so das AR Beacon sehen, wenn es eingeschaltet wird. Auch durch Wände. Er liegt aber mit seinem Scharfschützengewehr weit entfernt (soweit es die Reichtweite des AR Beacon zulässt).
Der Rigger bringt die Drohne in Position (z.B. den Rücken eines feindes) und schaltet das AR-Beacon ein. Der Sniper sieht die AR Nachricht und weiß wo sich der Feind hinter der Wand befindet und kann ihn genüsslich wegfrühstucken.

Also quasi Team-Wallhack.

Und damit der Rigger nicht gegrillt wird (was zwar bei einer Mikrodrohne unwahrscheinlich ist, aber "safety first" ist ein Logout-Buffer eingebaut, der die virtuellen Login-Daten des Riggers noch 3 Sekunden online hält, während der Rigger physisch schon aus der Drohne draußen ist. Er kann sie dann zwar nicht mehr steuern, aber die Drohne ist ja eh dann wumpe, wenn der Scharfschütze gut zielt.

Ich denke schon das ich da einiges in der Kalkulation vergessen habe aber ich möchte das Regeltechnisch gut abklären, damit diese Charakterkombination gut und vor allem "legal" gespielt werden kann.

Falls Signalstärke und Reichweite eine Rolle spielen hätte ich die Idee, eine kleine Drohne (die ja von Haus aus mit dem Sensorpaket für kleine Drohnen eine höhere Signalstärke hat) als "WLAN-Repeater" auszustatten und die Mikrodrohne darauf zu platzieren. Quasi die kleine Drohne als Dropship für die Mikrodrohne.


Was haltet ihr davon? Unausgegoren? Nicht realisierbar/ unmöglich? In einer Kampfsituation zu langsam?
Oder zu OP?
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
Lies dir mal das Konzept der taktischen Software durch. Ich glaube die ist im "Vernetzt" zu finden. Die erlaubt genau die Interaktion, die du hier beschreibst und gibt noch ein paar weitere Boni. Was der Logout-Buffer soll verstehe ich allerdings nicht. Damit die Drohne ihren Sensorinput weiterleitet muss niemand eingeloggt sein.

Bleibt tapfer,

puck
 

Elric

Heldenhaft
Beiträge
1.096
Punkte
58
Ich komm jetzt mal aus SR5 rüber, aber vom Fluff dürfte sich ja nix geändert haben:

Wenn du eine Riggerkonsole hast, kannst du sowieso viele Drohnen parallel laufen lassen (bei SR5: Gerätestufe x3 Drohnen als Slave).
Und da du sowieso nur in eine Drohne gleichzeitig hineinspringen kannst, verstehe ich dieses Multitasking nicht.

Für Magier gibts bei SR5 den Vorteil "Erhöhte Konzentrationsfähigkeit", der es dir erlaubt einen Zauber bis max. [Vorteil-Stufe] Stufen aufrecht zu erhalten, ohne Abzüge zu bekommen.
 

Mordecai

Eingesessen
Beiträge
103
Punkte
23
Der logout buffer ist als Sicherheitsmaßnahme gedacht, mehr nicht.

Ah OK, dann hab ich das im 'vernetzt' wohl übersehen. Muss ich nochmal gucken.

Das Multitasking ist eben dafür gedacht um mehrere Drohnen gleichzeitig riggen zu können. Ich hab beim letzten mal eine ganze Gruppe Gegner durch die Kombination von drei Drohnen ausgeschaltet. Dank Multitasking. Ich hab bevor ein INI Wurf nötig war zeitgleich 1.durch eine kl. Fahrzeugdrohne ein flashpack in die gegnerische Gruppe gefahren, hab das gezündet, 2.eine Drohne mit Tränengas und eine 3. mit Granate in die Horde gejagt. Insgesamt drei würfe auf drohnenkontrolle und drei auf Geschütze.
Durch den Mörder malus bei der INI als mein Team in den gang rein is konnten die alle fünf Gegner so weg frühstücken. Einer von uns hat was ab bekommen, weil ein Gegner (ganz plötzlich) Blitzlicht Kompensation, dieses ding bei cyberohren was Explosionen leiser regelt und nen traumadämpfer hatte und dann doch bei der INI noch irgendwann dran war. Und die Drohnen wurden nicht bemerkt weil sie mit Chamäleontape getaped waren (Eigenkreation). (Quasi wie ein chamäleonsuit nur ohne Panzerungsmodifikator und Akku ans tape angeklemmt, aber gleicher Tarn Modifikator).

Deswegen das Multitasking. Oder geht sowas auch ohne?:scratch_one-s_head:
 

Elric

Heldenhaft
Beiträge
1.096
Punkte
58
Wenn du eine Riggerkonsole nutzt, kannst du allen aktiven Drohnen Kommandos geben, die dann ggf. auch zeitgleich ausgeführt werden können.

Du kannst zb. sagen:
Drohne 1: Greife Gegner1 an, sobald der PING (als auslösendes Signal) kommt.
Drohne 2: Schmeisse eine Flashbang und greife danach Gegner2 an, sobald der PING kommt.
Drohne 3: Filme das ganze aus der Luft.
Drohne 4: Überwache das Gebiet und gib mir Rückmeldung, sobald eine unbekannte Person das Gebiet betritt.

Du kannst natürlich nicht alle Drohnen selbst steuern (sprich: reinspringen), da du nur eine Drohne aktiv steuern kannst.
Du musst dich also auf das Spatzenhirn der Drohnen verlassen.

Die einzige Grenze ist da die Gerätestufe der Riggerkonsole, welche regelt, wieviele Drohnen du slaven kannst.
 
Oben Unten