1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Brettspiel Blood Rage

Dieses Thema im Forum "Rezensionen" wurde erstellt von Marc Aurel, 15 Oktober 2017.

  1. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    483
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]
    Quelle: boardgamegeek.com

    Titel: Blood Rage
    Autor/ Verlag: Eric M. Lang/ CMON (Asmodee)
    Spieleranzahl: 2-4 (5 mit Erweiterung)
    Altersempfehlung: ab 14 Jahren
    Spieldauer: 45 - 90 Minuten
    Erscheinungsdatum: 2015
    ASIN: B013TK5DFO


    "In seiner Weisheit hatte Odin, der Allvater, schon immer gewusst, dass Ragnarök kommen würde. Aber er konnte keinen Weg finden, um die Zerstörung Midgards zu verhindern. Minderwertige Geschöpfe können sich nur verkriechen und auf das Ende warten ... Aber du gehörst nicht zu diesen. Du bist ein Wikinger, der Anführer eines stolzen, alten Clans. Auch wenn der Untergang der Welt bevorsteht, wirst du deine Krieger in die Schlacht führen und erobern sowie plündern, so wie es schon immer deine Bestimmung war. Die Götter sind freigebig in diesen finsteren Zeiten und lassen dir Gaben und Wohltaten zukommen. Furchteinflößende Ungeheuer wollen dir im Kampf beistehen, um in der wenigen Zeit, die euch allen noch bleibt, Ruhm zu gewinnen. Du musst alles geben, was dir noch geblieben ist, um dir deinen rechtmäßigen Platz in Walhall zu sichern. Triumphiere über die anderen Clans und erringe den letzten Sieg, den die Welt jemals sehen wird. Das Leben ist vergänglich, aber Ruhm währt ewig. Jetzt ist die Zeit, für diesen zu kämpfen und zu sterben!"

    Eine bessere Einführung in das 2015 über Kickstarter finanzierte Wikinger-Spiel als das Intro im Regelheft von Blood Rage gibt es eigentlich gar nicht!


    Spielprinzip

    In Blood Rage übernehmen 2 bis 4 Spieler (5 mit der separat erhältlichen Erweiterung) die Kontrolle über einen Wikinger-Clan, welcher aus einem Anführer, 8 Kriegern und einem Schiff besteht. Ziel ist es, mittels Quest-Karten aber auch über das Plündern von Gebieten und Kämpfen die meisten Ruhmes-Punkte nach drei Runden (hier passend Zeitalter genannt) anzuhäufen.
    [​IMG]
    Quelle: amazon.de

    Die eigenen Einheiten werden von den Spielern abwechselnd auf dem Spielfeld und unter Einsatz der entsprechenden Wut-Energie platziert. Dabei besitzen die einzelnen Gebiete verschiedene Größen und Platz für die Aufnahme von Einheiten, können aber von einem einzelnen Spieler geplündert werden, sobald er eine Einheit darin platziert hat. Sollte jemand eine Plünderung in einem Gebiet ansagen, können alle Spieler nacheinander Einheiten aus den angrenzenden Gebieten hinzuziehen, bis das Gebiet voll ist oder niemand mehr nachziehen kann bzw. möchte.
    Eine Plünderung stellt die einzige Möglichkeit zu einem Kampf dar, welcher dann mittels der Handkarten unterstützt werden kann, die zu Beginn jedes Zeitalters gedraftet werden. Die von Zeitalter zu Zeitalter immer stärker werdenden Kartenbbeinhalten neben mächtigen Schadensverstärkungen auch Schutzzauber oder andere Tricks der Götter.
    Zusätzlich sind auch Questkarten, mächtige Monster wie Feuer- oder Eisriese oder Aufwertungen für den eigenen Clan unter den Karten, welche mit Bedacht gedraftet und eingesetzt werden müssen.
    Zum Ende jedes Zeitalters geht zudem ein zuvor zufällig bestimmtes Gebiet sowie alle Einheiten darin während Ragnarök unter und ist für die folgenden Zeitalter nicht mehr zugänglich. Alle Einheiten aus dem vorherigen Zeitalter bleiben jedoch für die nächste Runde auf dem Spielfeld stehen, sodass sorgsam abgewägt werden muss, ob die eigenen Truppen punktebringend in den Tod geschickt werden oder man lieber in der nächsten Runde direkt mit einer größeren Armee beginnen möchte.

    Blood Rage mischt klassische Gebietskontrolle a là Risiko mit einem tollen und sehr passenden Thema und reduziert durch Einsatz von Karten anstellen der üblichen Würfel ein wenig die Zufälligkeit im Spiel.
    Durch die drei Clan-Werte, welche jeder Spieler im Laufe des Spiels individuell erhöhen kann, entstehen zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten: gehe ich auf viele, aufgerüstete Standard-Einheiten oder setze ich doch lieber auf wenige, mächtige Monster und Helden?! Besetze ich lieber Gebiete oder schicke ich möglichst viele, eigene Einheiten nach Valhalla?!
    Die Wut-Energie sollte jedoch behutsam und bedacht eingesetzt werden, egal welche Taktik verfolgt wird.


    Umfang und Präsentation

    Das Spielmaterial ist – ganz CMON-typisch – sehr hochwertig und stimmungsvoll. Jeder Clan hat sein eigenes Flair (der Bärenclan kleidet sich in Bärenfelle und schwingt Streithammer, während der Schlangenclan ausschließlich aus Frauen mit filigranen Äxten besteht) und vor allem die Monster sind einfach beeindruckend.
    [​IMG]
    Quelle: ozgameshop.com

    Das Spielfeld ist ebenfalls toll gestaltet und sollte auf jeden Tisch passen, aber auch die Handkarten sind sehr stimmig (Thor als Unterstützer im Kampf, Loki als Meister der List, etc.) und gut ausbalanciert.
    Es gibt keine Spielstein- oder Markerflut, wie man es von anderen Spielen her kennt, sondern der Fokus liegt auf den Einheiten und den Karten.
    [​IMG]
    Quelle: thegamewire.com

    Ein komplettes Spiel von drei Zeitaltern dauert lediglich 60 – 90 Minuten, sollten alle Spieler mit den Regeln vertraut sein, schafft man ein Spiel auch in knapp 45 Minuten, sodass man recht schnell einige Spiele zusammenbekommt.
    Blood Rage funktioniert bereits mit zwei Spielern gut, so richtig Spaß macht es aber erst mit drei oder mehr Parteien.


    Licht und Schatten

    Hier eine kurze Zusammenfassung über das Für und Wider:

    + tolles Spielmaterial und stimmiges Thema
    + kurze Spieldauer
    + geringe Downtime durch abwechselnde Aktionen
    + breite Auswahl an Spieltaktiken
    + einfache Regeln und schneller Einstieg

    - mit ca. 70€ sehr teuer


    Fazit und Wertung

    Blood Rage bekleidet nicht umsonst auf der ewigen Bestenliste von BGG Platz 17 von über 14.000 Spielen! Der Einstieg gelingt mühelos und die Spieldauer ist im Vergleich zu Genrekonkurrenten wie Cthulhu Wars recht kurz und ermöglicht so schneller mehr Spiele.
    Die Miniaturen sind wahnsinnig detailliert und es macht einfach Spaß, plündernd mit Scharen von Wikingern und Monstern durch die Ländereien zu ziehen und dabei Valhalla zu füllen.
    Ein Spiel, das man auf jeden Fall ausprobiert haben muss!

    [50/50] - Spielspaß
    [20/20] - Präsentation
    [20/20] - Spielmaterial
    [05/10] - Preis/ Leistungs-Verhältnis
    95% - Gesamt
     
  2. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    483
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Infos zum Crowdfunding aus 2015 gibt's hier.
     
  3. Yakosh-Dej

    Yakosh-Dej Abenteurer

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Diese Einschätzung kann ich aus eigener Erfahrung voll zustimmen. Top-Spiel mit kultigem Setting. Kein Schnäppchen, aber bei dem Umfang an Spielmaterial durchaus OK. Mir ist ein kostenintensives Brettspiel immer noch lieber als eine halbherzige Billig-Variante.
     
  4. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    483
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Am vergangenen Wochenende wurden zwei Partien Blood Rage gespielt (3 Spieler und 5 Spieler). Nach kurzer Erklärung für die Neulinge wurde auch schon lustig drauf losgeplündert und Feuerriese sowie Troll haben die Gebiete z.T. recht schnell von Gegnern befreit :diablo:

    Die Taktiken sind dabei mannigfaltig, sodass neben stumpfem Draufhauen auch Taktik und Gebietskontrolle belohnt werden. In beiden Spielen war der Punktestand bis zum letzten Zeitalter recht ausgeglichen und das Spiel wurde abschließend von gewählten Ausrüstungen (stärkere Krieger, doppelte Siegpunkte bei Missionen, mehr Siegpunkte für die Drachenboote) entschieden.
    Das zweite Spiel schafften wir zu dritt in knapp 45 Minuten und hatten sehr viel Spaß dabei, wobei stark tatktiert wurde und viele Finten ins Leere liefen (mein Feuereriese hätte nur sterben müssen, um ihn mit Fryggs Herrschaft für einen Wut-Punkt zurückzuholen und ganze Gebiete freizuräumen)...so fühlt es sich an, ein Wikinger zu sein :mob1:mob1:mob1
     

Diese Seite empfehlen