• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Sci-Fi / Fantasy Blade Runner 2049

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
[CONTAINER][POSTER]
aMpyrCizvSdc0UIMblJ1srVgAEF.jpg
[/POSTER][MOVIE]Titel: Blade Runner 2049

Genre: [GENRE]Action[/GENRE], [GENRE]Mystery[/GENRE], [GENRE]Science Fiction[/GENRE], [GENRE]Thriller[/GENRE]

Regisseur: [DIRECTOR]Denis Villeneuve[/DIRECTOR]

Darsteller: [ACTOR]Ryan Gosling[/ACTOR], [ACTOR]Harrison Ford[/ACTOR], [ACTOR]Ana de Armas[/ACTOR], [ACTOR]Sylvia Hoeks[/ACTOR], [ACTOR]Robin Wright[/ACTOR], [ACTOR]Mackenzie Davis[/ACTOR], [ACTOR]Carla Juri[/ACTOR], [ACTOR]Lennie James[/ACTOR], [ACTOR]Dave Bautista[/ACTOR], [ACTOR]Jared Leto[/ACTOR], [ACTOR]David Dastmalchian[/ACTOR], [ACTOR]Barkhad Abdi[/ACTOR], [ACTOR]Hiam Abbass[/ACTOR], [ACTOR]Wood Harris[/ACTOR], [ACTOR]Edward James Olmos[/ACTOR], [ACTOR]Sallie Harmsen[/ACTOR], [ACTOR]Sean Young[/ACTOR], [ACTOR]Loren Peta[/ACTOR], [ACTOR]Tómas Lemarquis[/ACTOR], [ACTOR]Mark Arnold[/ACTOR], [ACTOR]Krista Kosonen[/ACTOR], [ACTOR]Elarica Johnson[/ACTOR], [ACTOR]Kingston Taylor[/ACTOR], [ACTOR]David Benson[/ACTOR], [ACTOR]Ben Thompson[/ACTOR], [ACTOR]Suzie Kennedy[/ACTOR], [ACTOR]Stephen Triffitt[/ACTOR], [ACTOR]Ellie Wright[/ACTOR]

Veröffentlicht: [RELEASE]2017-10-04[/RELEASE]

Laufzeit: [RUNTIME]163[/RUNTIME]

Handlung: [PLOT]30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen in Chaos zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard , einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner.[/PLOT][/MOVIE][/CONTAINER]
 

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
Ich habe den alten Thread irgendwie zerschossen, sodass @Delazar ihn schließlich auf den Gnadenhof schicken musste :blush2:
Ich versuche hier mal, den alten Verlauf nach und nach wieder herzustellen und fange einfach mal hinten an (da für die Bewertungen am interessantesten):

puck schrieb:
Sameafnir schrieb:
Info: Heute läuft das Original um 20h15 auf ARTE !
Ich habe gestern das Original im Kino gesehen. Dabei sind mir wieder zwei kleinigkeiten aufgefallen, die mich an dem Film schon immer gestört haben. Erstens ist in der ersten Szene der Moment, in dem der Blade Runner erschossen wird furchtbar geschnitten und ich finde es seltsam, dass man Zhora, die Tänzerin, nie tanzen sieht.
Heute gucke ich dann den neuen.

hexe schrieb:
Hat alles gepasst bis auf die Musik.
Das habe ich auch schon aus anderen Quellen gehört. Scheint was dran zu sein.

Bleibt tapfer,

puck

hexe schrieb:
Ist halt keine Blade Runner Musik, sondern eher 0815-Main-Stream-Hollywood-Blockbuster-Gedüdel, deren Melodien man nicht wieder erkennen würde (bis auf die Songs, die es schon vor dem Film gab, versteht sich). Man sieht die Bilder, die Leuchtreklame, die fliegenden Autos, den Regen und wartet darauf, dass jetzt noch die Musik dazu kommt. Aber so wirklich kommt sie erst ganz zum Schluss. Da passt Bild und Musik plötzlich... (weil Vangelis).

Hessenthor schrieb:
Marc Aurel schrieb:
Wenn, dann @Hessenthor :D
Doch, den habe ich. Allerdings gebe ich unumwunden zu, dass ich sehr wählerisch sein kann und nicht unbedingt allen neuen Sachen hinterherlaufe, nur weil es neu ist.

Rhizom schrieb:
Gibt es irgendwen hier im Forum, der diesen wichtigsten und besten und herausragendsten aller Filme nicht auf Video-Kassette, DVD und Bluray hat??? In Collectors-Edition mit Director's Cut, Final Cut, etc...?
Ich dachte, das wäre für RPG-Liebhaber Conan der Barbar in der ungeschnittenen Version?

Marc Aurel schrieb:
Ich habe den Film nun gestern abend auch endlich gesehen und er ist spitze!
Die Handlung spielt ein paar Jahrzehnte nach dem ersten Teil (es ist vorteilhaft, diesen gesehen zu haben!) und begleitet Ryan Gosling bei seiner Arbeit als namensgebenden Replikantenjäger, der im Laufe des Films Geheimnisse aus der Vergangenheit aufdeckt, die ihn an seiner eigenen Identität zweifeln lassen und das Zusammenleben von Menschen und den neuen (und gehorsameren) Replikantenmodellen bedroht.
Der Film selbst ist eher eine Hommage an den ersten Teil, da viele strukturelle Parallelen zu erkennen sind, die jedoch zum Teil völlig neue Ansätze verfolgen (an alle, die nun direkt an Star Wars denken: keine Sorge, hier ist nicht einfach nur plump kopiert worden!). Übermenschlich starke Replikanten, ein völlig verschmutzter Planet, dystopische Megastädte samt Hologrammwerbung, fliegende Autos und Drohnen...all das wird mit modernster Technik zum Leben erweckt und hat mich sofort wieder in seinen Bann gezogen.
Einzig die Motive des eigentlichen Antagonisten werden im Film beinahe nicht beleuchtet, jedoch sehe ich persönlich nicht das große Ganze (Konflikt/ Krieg von Mensch und Replikant) als zentrales Thema, sondern die Entwicklung des Protagonisten sowie die Änderung seiner Sichtweise.
Die Bildgewalt und v.a. der Ton sind einfach der Hammer! Die Bilder und Szenen sind bis ins Detail durchkomponiert und vermitteln stets eine beklemmende, verzweifelte, schmutzige und oft auch ambivalente (reich vs. arm) Atmosphäre. Der Ton ist unglaublich gut gelungen und trägt wunderbar zur Stimmung bei...manche Szenen sind komplett ohne Hintergrundmusik oder sonstige Geräusche gehalten, sodass die Dialoge sehr intensiv wahrgenommen werden.
Blade Runner 2049 hat sich mit Leichtigkeit an Logan und Guardians of the Galaxy als mein Film des Jahres vorbeigeschoben...so muss Cyberpunk sein!
Auf jeden Fall im Kino in 3D anschauen!

puck schrieb:
Ich weiß nicht ob ich zu Hohe Erwartungen hatte, aber ich kann die ausschließlich positiven Meldungen so nicht teilen. Das Problem ist, dass ich nicht so recht sagen kann was ich nicht mag. Genau wie das Original wird die Geschichte sehr langsam erzähl. Nur dieses mal hat es teilweise begonnen mich zu langweilen. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass faste die ganze Handlung aus der Perspektive der Hauptfigur erzählt wird und ich mich deswegen nicht so recht in die übrigen Charaktere hineinversetzen konnte.

Bleibt tapfer,

puck
 
Zuletzt bearbeitet:

SoulReaper

Gelehrt
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
2.935
Punkte
128
Hab den Film jetzt mit viel Verspätung endlich auch sehen können. Ich war beeindruckt, dass sich heute noch ein Film traut, in die Überlänge zu gehen, "nur" um sich genügend Zeit nimmt die Geschichte entwickeln zu lassen. Beim Sehen hatte ich ein ähnliches Gefühl, wie schon damals bei Ghost in the Shell 2 (also dem Anime): die Geschichte des ersten Teils wurde aufgegriffen und weitergestrickt. Man hat sofort wieder das Gefühl, mitten in dieser Welt zu sein. Gleichzeitig schafft es der Film aber, ganz neue Aspekte einzubinden und somit die Welt, die in den Filmen geschaffen wurde, vielfältiger zu machen.
Ich war nach dem Film vollends zufrieden, so macht man einen guten Nachfolger zu seinem Klassiker! Da hätte sich Ridley Scott ruhig mal ein paar Tipps von Denis Villneuve holen können, bevor er seine Alien Prequels gemacht hat...
 

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
Blade Runner 2049 ist also nicht nur ein Geheimtip, sondern hat heute nacht auch zwei Oscars für die beste Kamere und besten visuellen Effekte erhalten :yahoo::yahoo::yahoo:

Somit haben die Jungs von WETA Workshop, welche Heavy Hitters gemacht haben, sozusagen einen Oscar bekommen :D
 

SoulReaper

Gelehrt
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
2.935
Punkte
128
Das sind ja nicht die ersten Oskars für die WETA Studios. Wirklich bekannt sind sie ja über die Herr der Ringe Filme geworden, worüber sie auch den einen oder anderen Oskar gewonnen haben.

Was aber Blade Runner 2049 angeht, finde ich die beiden Oskars absolut gerechtfertigt.
 
Oben Unten