1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Bevorzugter Musikstil

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von AchazLord, 2 November 2009.

?

Was für Musik hört ihr?

  1. Pop

    1 Stimme(n)
    3,3%
  2. Klassik

    2 Stimme(n)
    6,7%
  3. Metal

    17 Stimme(n)
    56,7%
  4. Folklore

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Rock

    6 Stimme(n)
    20,0%
  6. HipHop

    2 Stimme(n)
    6,7%
  7. Reggae

    2 Stimme(n)
    6,7%
  8. Sonstiges

    5 Stimme(n)
    16,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Ancoron

    Ancoron Held

    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Bevorzugter Musikstil

    Ich lass mich nicht in irgendeine Schiene pressen, deshalb definier ich das auch nicht genauer! Ich hör, was mir gefällt! Und deshalb "Zeugs"....
     
  2. Illister

    Illister Abenteurer

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Bevorzugter Musikstil

    Ich war es zwar nicht, aber was hast du bitte gegen richtig guten Hiphop? Rapper's Delight von der Sugarhillgang, Eminem, fettes Brot, Der Tobi & Das Bo, Fanta 4 und Seeed?
     
  3. Ancoron

    Ancoron Held

    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Bevorzugter Musikstil

    Musikgeschmack ist etwas sehr individuelles, wo jeder nen eigenen hat und manche Sachen ablehnt. Ich hab nen Bekannten, der Schlager mag. Soll er, solang ichs mir nicht anhören muß. Und ich läster auch nicht drüber!
    Fanta 4 mag ich auch ein paar Sachen, ebnso wie bei Gorillaz und Sade hör ich auch ganz gern.
     
  4. Vegasatru

    Vegasatru Neubürger

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bevorzugter Musikstil

    Sowas soll's tatsächlich geben? :lol
    Also sowas in Richtung Looptroop und The Roots kann man sich ja anhören ohne wahnsinnig zu werden, aber der Rest verursacht zu 99% Ohrenkrebs. Fettes Brot sogar zu 147,83%!
     
  5. Gordovan

    Gordovan Gelehrter

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Bevorzugter Musikstil

    Möglicherweise sind da ein paar Titel hörbar, mehr aber nicht.

    Seed ist m.E. kein Hiphop, Peter Fox auch nicht.

    Aber egal, manchmal finde ich auch Sabaton ganz gut.
     
  6. Brummbaer

    Brummbaer Akoluth

    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Bevorzugter Musikstil

    Eine Mehrfachauswahl wäre schön gewesen, dann hätte ich für Metal, Rock und Folklore gestimmt... so ists zu Metal geworden... ;)

    Brummbaer Ende
     
  7. X3N0

    X3N0 Neubürger

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Metal ist bei mir deutlich bevorzugt. Wenn in D&D die Initiative gewürfelt wird und kein Powermetal im Hintergrund dröhnt, läuft irgendwas falsch.:D
    Doch für die Zeiten zwischen den Kämpfen hab wir gerne generische keltische/mittelalterliche Musik am laufen um einfach in die Stimmung zu kommen.
    Adrian von Ziegler ist da unserer GoTo Musiker auf YouTube.

    Für Shadowrun kann man einfach eins der in Unmengen vorkommenden Auswahl an Synthwave Playlists sich raussuchen. Ob für den Kampf, Stealth, Legwork oder sonstige Ingame Tätigkeiten, Synthwave ist da deutlich flexibeler in der Nutzung.
     
  8. SoulReaper

    SoulReaper Ältester Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    3.342
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    @X3N0
    Ich denke, hier war eher nach dem allgemeinen Musikgeschmack gefragt und weniger nach dem, was so am Spieltisch läuft... ;)

    Hab grad auch mal nachgeschaut, was ich da so vor knapp 9 Jahren geschrieben habe und war beeindruckt, wie eingschränkt ich damals war...
    Heute kann ich in jeder genannten Kategorie Interpreten finden, die ich gerne höre. Dafür hat sich bei mir der Konsum von Metal stark eingeschränkt, weils mir auf dauer einfach zu monoton ist. Wobei Metallica, Rob Zombie und die ganzen Metalcrossover meiner Jugend wie Korn immerwieder mal gut gehen.
    Vor allem bei HipHop und Electro habe ich aber in den letzten Jahren ziemlich viele gute Interpreten für mich entdeckt. Und die Liste derjenigen, die ich garnicht irgendwo einordnen kann oder will, wird immer länger.
     
  9. X3N0

    X3N0 Neubürger

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    @SoulReaper Außerhalb des Spieltisches ist Metal nach wie vor ganz vorne bei mir dabei. Allerdings breiter gefächert in die verschiedenen Sub-Genre.
    Aber Electro, Reggae oder Folk sind für mich ebenfalls immer in meiner privaten Playlist dabei. Ob alt oder neu, ich höre mich gerne quer Beet ein.:D
     
  10. Widerfahrt

    Widerfahrt Bürger

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Sehr, sehr viel.
    In letzter Zeit höre ich mich in Slam Death bzw Deathcore und Brutal Death, Grindcore und Powerviolence ein, gelegentlich Punk, vor allem Hardcore und Oi.
    Mit 8 ging das ganze mit Hard Rock los, fulminierte mit 12 im Mainstream-Crossover und Nu Metal und entwickelte sich dann schnell über eMule und andere Filesharing-Services zu Black Metal, wo dann gut 350€ pro Bestellung rausgingen, sobald ich einmal bereit war, Geld zu investieren.
    Das ganze wurd dann politisch gefärbt und hat mich über reichlich Ecken in die ferne Linke geführt, wo ich mich seit langem wohl und gut fühle.
    Ach ja und Hip Hop. Hab ich oben ganz vergessen einzugeben :(

    Das Ergebnis der Umfrage war im übrigen vorauszusehen.
    Könnte mich nicht erinnern, wann im gängigen Handelspop zuletzt etwas Phantastisches evoziert wurde.
    Abgesehen davon saß ich nur sehr selten mit jemanden am Tisch, der nicht Goth Rock, Batcave, Synthie Pop, Punk Rock, Thrash Metal, Sleaze, Hair oder sonstwas gehört hat. Oder Nerdcore. Nintendo Core. Und so weiter.
    Dazu in jüngeren Jahren das unfähige Geschwätz über Hip Hop.
     
    Luzifer gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden