• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Brettspiel Strategiespiel Sonstiges Battle Tech - Tabletop, RPG und Lebenseinstellung

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Ja, wobei ich noch eine Frage an deine Maschine habe, die du irgendwie nicht beantwortest hast..... Ist dein Mech avoid oder humanoid?
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
Gute Frage ... daran hab ich gar nicht gedacht ...
Bei hoher Geschwindigkeit ist avoid eigentlich eher zu empfehlen, aber so schnell ist er jetzt auch wieder nicht und ich will, dass er besser mit Gefälle zurecht kommt. Also humanoid. Außerdem sind Sprungdüsen in avoiden Beinen, meine ich, anfälliger, da man sie fast nur in den Füßen unterbringen kann. Da hab ich die Dinger lieber in den Unterschenkeln.

Übrigens ... ganz vergessen ... die Sprungdüsen sind auf alle drei Torsobereiche und die Beine verteilt.
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Das ist ein Punkt, über den ich mir Gedanken gemacht, habe, nachdem im Buch "Falkenwacht" erwähnt wurde, das Sprungdüsen unter Wasser nicht funktionieren....
Also bin ich dazu übergegangen, Sprungdüsen nur noch im Torsobereich unterzubringen. Sprich, wenn der Mech bis zur Hüfte im Wasser steht, kann er immer noch springen.
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Selbst vor der Sache mit Tukayyid ist mir eine Sache aufgefallen....
Mechwaffen, die Munition verwenden, benötigen beständig Nachschub. Energiewaffen dagegen funktionieren (ohne Beschädigung) faktisch ewig bzw brauchen nur gelegentlich Wartung.
Also ist ein Mech, der nur Energiewaffen verwendet faktisch einem Mech mit ballistischen Waffen in einem längeren Gefecht überlegen.

Ergo verzichte ich bei den meisten Mech-Konstruktionen auf Munitionsabhängige Waffen.
Und in diesem Fall ist die PPK das heftigste, das man einbauen kann.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
Das ist korrekt, allerdings sind energielastige Mechs auch hitzeanfälliger. Das macht sie in heißen Biomen ineffektiv und in kalten zu leichten Zielscheiben.

Es hat halt jede Münze zwei Seiten, deshalb bin ich lieber ausgewogen.

Die Sprungdüsen platziere ich deshalb gerne zum Teil in den Beinen, weil es in meinen Augen mehr Kontrolle über die Flugbahn gibt. Alle in die Beine ist definitiv eine schlechte Idee.
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Standart 10 Wärmetauscher +
Ich plane prinzipiell 2 - 8 zusätzliche doppelte Wärmetauscher mit ein, was meine Möglichkeiten und Tonnage für Waffen sehr beschränkt....
Eine PPK hat 2 Zeilen und 6 Tonnen.... Also bleibt mir bei einem 45t maximal Platz für zwei PPKs...
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
Schmeiß einen starken Reaktor für Geschwindigkeit und einen Zielcomputer rein und du hast sogar mit nur einer PPK einen gefährlichen Jäger der seine Gegner mit Hit & Run mürbe machen und ihrer Munition berauben kann. Sobald das passiert ist, kannst du potentiell mit dem Versteckspiel aufhören und für den Gnadeschuss mit mittleren Lasern vorrücken. Sprungdüsen sind immer eine Überlegung wert, aber in diesem Fall könnten sie eventuell sogar obsolet sein.
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
"Jäger"
(humanoid mit vollfunktionsfähigen Händen)

Innere Struktur Endostahl
Reaktor XL 270
Ferrofibrit Panzerung 7,5t
6 Sprungdüsen (TR/TL)
5 zusätzliche doppelte Wärmetauscher (TR/TL/RB/LB)

( K ) Wächter-ECM
(TM) KSR 6 + 1t Munition (Case)
( TR) Feuerleitcomputer, ER-PPK
( TL) 3 Er-M-Laser

Nachdem ich fast eine Woche darüber nachgedacht habe, ist das jetzt mein Endergebnis. Ein Mech, der bis auf die wirklich schweren und überschweren Maschinen fast allen den Tag vermiesen kann.
Als Vorbild habe ich mich an der "Spider" orientiert, da deren Äußeres noch am menschenähnlichsten ist. Und ich die Vorstellung witzig finde, wie ein humanoider, schwarz lackierter Mech auf Entfernung wirkt.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
Jupp. Nice. :ok:

Ich habe gerade festgestellt, dass mein Design die verbesserten Sprungdüsen gar nicht bräuchte und überlege, sie durch normale zu ersetzen. Das gäbe ihm noch Platz für eine weitere Tonne Munition, noch einen Doppelten Wärmetauscher und eine halbe Tonne zusätzlicher Panzerung. Hätte vielleicht vor der Konstruktion nachlesen sollen, was die verbesserten außer weniger Wärme bringen. ;)

Wenn diese überarbeitete Version nicht springt und auf keinen Gegner in seinem Rücken feuern muss, baut er jegliche Hitze eines Alpha-Schlages aus dem Lauf ab. Sobald die Munition der KSR alle ist, kann er dann nach Belieben in der Gegend herumspringen und mit seinen Gegnern Hasch-Mich spielen (nicht immer empfehlenswert, aber es ist gut zu wissen, dass es möglich ist).

Eine Frabe stelle ich mir bei deinem Mech aber, @Ancoron:
Warum so viel Panzerung? Bei der Geschwindigkeit mit ECM und 6 Sprungdüsen erscheint mir das unnötig viel.
Außerdem hab ich das mal versucht nachzubauen und stelle fest, dass sich da einiges nicht ausgeht (zumindest laut "Solaris-Skunk-Works").
  • TM hat nur noch 2 Plätze frei, die die 6er-Lafette schon allein braucht
  • K hat nur einen Platz frei und das ECM benötigt 2, kein Platz mehr für Munition und C.A.S.E.
  • Insgesamt kommt zu viel Tonnage zusammen (3,5 oder 4,5 - bin mir nicht mehr sicher)
Haben wir unterschiedliche Regelsets?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Dazu fällt mir nur einer der besten Sprüche von "Frontschweine" ein :
> lesen bildet - schießen tötet <

So oft, wie ich in den letzten Tagen in mein Regel-/Konstruktionsbuch gesehen habe, ist mir nämlich auch ein kleiner Scherz aufgefallen. Vielen gefällt ja der Clan "Waldwolf" wegen der zwei LSR 20 Lafetten rechts und links am Torso.
Also habe ich das mal rein von den aufgelisteten Werten betrachtet :

LSR 20, Wärme 6, Zeilen 4, Tonnen 5

Die Abwärme kann man ja noch kompensieren, jedoch bin ich der Meinung, das die restlichen Werte grottig sind.... Im Gegensatz dazu eine LSR 10:

LSR 10, Wärme 4, Zeilen 1,Tonnen 2,5

Für mich heißt das, das ich mit 4 - 9 Lafetten mehr Platz habe und mehr auf einmal abfeuern kann, als mit den "ich-muß-was-kompensieren Lafetten".....

Aber ist nur meine Meinung....
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Augenscheinlich haben wir unterschiedliche Regelsets.....
Wächter-ECM: 1 Tonne, 1 Zeile
KSR 6: 1,5 Tonnen, 1 Zeile
Clan CASE: 0 Tonnen, 0 Zeilen

Es kann natürlich sein, das du mit Sphären Technologie gebaut hast....

Und was die Panzerung betrifft.... Ich habe lieber zuviel, als das ich hinter mit einem nackten Arsch dastehe....
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
Nein, Clan-Tech (ich denke mit ;) )
Reguläres ECM: korrekt - Wächter ECM: 1,5 Tonnen, 2 Zeilen => Differenz in der Bezeichnung
KSR: hab mit der Streak kalkuliert, mein Fehler
Ah ... Vergessen, die Panzerung auf Ferro-Fibrit umzustellen.

check
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
Ich nehme an, du hast die 14 zusätzlichen Zeilen für Endostahl und Ferro-Fibrit in die Arme gepackt?
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
Ja, ich weiß ... aber insgesamt 17, also "FF" UND "ES" zusammen
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Endostahl + Ferrofibrit + XL Reaktor = 18 Zeilen
(7 + 7 + 4)
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Man zähle bis 3, nicht bis 2 und nicht bis 4....die 5 scheidet ganz aus....

Kann ja mal passieren...
Und ja, ich habe das alles mit einberechnet
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.464
Punkte
368
HEILIGE Handgranate (gesprochen mit der Stimme des Robins aus der 80er-TV-Serie)
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.563
Punkte
133
Alter
43
Mein "Jäger" verbraucht 43 von 47 Zeilen, also alles in allem ist das in Ordnung....
 
Oben Unten