• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Das Schwarze Auge Aventurien goes WoW (Herokon)

Luzifer

Ältestenrat
Beiträge
5.504
Punkte
133
Servus,

auf der heutigen Dreieichcon (zu der ich es dieses WE leider nicht schaffe) ist mir der Workshop mit Daedalic Entertainment (entwickelt "Satinavs Ketten" - soll kurz vor der Vollendung stehen) aber auch mit den Silver Style Studios.
Letztere arbeiten an "Herokon Online", einem Massive Multiplayer Online-Rollenspiel im Universum von Das Schwarze Auge.
Die HP dazu ist hier verlinkt. Man kann sich darüber auch für eine Beta-Testversion als Tester anmelden. Wer möglichen Einfluss auf die Gestaltung des Herokon-Aventuriens nehmen möchte, der kann sich im zugehörigen Forum aktiv zeigen.


Nach dem "Untergang" von dtp-Entertainment, welche für Drakensang verantwortlich waren, scheinen es doch noch mehrere Firmen auf anderen Wegen zu versuchen, DSA auf den PC zu bringen. Zusätzlich ist ja auch noch Chromatix mit den Browserspielen online vertreten.


Tut das alles Not, um ein Rollenspiel am Leben zu erhalten? Klar, es schafft ein wenig Werbung für die Spielwelt. Aber ich frage mich, wie viele PC-User dann den umgedrehten Weg gehen werden, um sich dem PnP zu widmen. Und nur auf DSA-Spieler werden es diese Firmen nicht alleinig abgesehen haben.

Gruß

Luzifer :integra
 

Graf Albin

Geweiht
Beiträge
3.380
Punkte
98
Alter
45
AW: Aventurien goes WoW (Herokon)

Ich glaube hierbei nicht an einen Erfolg. Und das ist nicht der so häufig unterstellte DSA-Spieler-Pessimismus, ich glaube nur einfach, dass das, was ein MMORPG bringt das selbe ist, was der typische DSA-Spieler sucht.

MMORPG's basieren auf dem Schnetzeln von Gegnern/Monstern und dem Einsammeln von gedroppten Gegenständen/Ausrüstungsteilen. Das hat nach meiner persönlichen Meinung rein garnichts mit Rollenspiel (also dem geimsamen Erleben einer fantastischen Welt und dem Bestehen von gemeinsamen Abenteuern, dem Ausspielen seines Charakters und der Interaktion mit anderen) zu tun.

Gruß
Graf Albin
 

hexe

Gelehrt
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Beiträge
2.132
Punkte
158
AW: Aventurien goes WoW (Herokon)

Das Eine ist auch ein Computerspiel und das Andere ein Gesellschaftsspiel. Für jemanden der beides machen möchte sind sie deshalb kaum eine Konkurrenz. Für das letzte brauche ich immer noch mehr Leute und dann müssen diese auch noch Zeit haben.
Ob Herokon erfolgreich ist oder nicht, hängt letzten Endes eher davon ab, ob das GamePlay und -Design interessant sind oder nicht, wenn man davon ausgeht, dass das Spiel auch stabil läuft - ich denke der Fakt, dass es in Aventurien spielt, ist für den Erfolg* eher zweitrangig. Hauptsächlich werden DSA-Spieler eher darauf aufmerksam. Es gibt sicher einige Menschen die sowohl DSA/Rollenspiele als auch Computerspiele spielen.

Tut das alles Not, um ein Rollenspiel am Leben zu erhalten?

Wenn ich Chromatix wäre, warum sollte ich meine Lizenz für DSA-Computerspiele nicht weiterverkaufen, wenn das Projekt nicht völlig bescheuert klingt?

Aber ich frage mich, wie viele PC-User dann den umgedrehten Weg gehen werden, um sich dem PnP zu widmen.

Zumindest tauchen in DSA Foren vereinzelt Topcis auf, in welchen jemand aussagt, dass er genau diesen Weg gegangen ist. Aber wir wissen auch nicht, wie viele sich das Grundregelwerk der Drakensang CD ausgedruckt haben und damit glücklich spielen. Während sich ihre weiteren Ausgaben auf eine Handvoll w20 beschränken.


*Im Sinne von es gibt genügend zahlende Kunden, welche die laufenden Kosten (Hardware, Entwicklungsteam, etc) decken und sogar noch für die bereits entstandenen Entwicklungskosten aufkommen können.
 

Luzifer

Ältestenrat
Beiträge
5.504
Punkte
133
AW: Aventurien goes WoW (Herokon)

Rechtevergabe, schwarze Zahlen, Profitmöglichkeit - das alles hin oder her. Grundsätzlich ist es mir auch egal. Wenn es läuft, dann ist es Werbung, so oder so. Ich habe mich aber doch sehr gewundert, insbesondere nach dem Konkurs von dtp, dass andere Hersteller mannigfaltig an einer PC-Umsetzung interessiert sind.
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.947
Punkte
83
AW: Aventurien goes WoW (Herokon)

Tut das alles Not, um ein Rollenspiel am Leben zu erhalten? Klar, es schafft ein wenig Werbung für die Spielwelt. Aber ich frage mich, wie viele PC-User dann den umgedrehten Weg gehen werden, um sich dem PnP zu widmen. Und nur auf DSA-Spieler werden es diese Firmen nicht alleinig abgesehen haben.
Ich glaube nicht, dass es bei solchen Projekten primär darum geht DSA am Leben zu erhalten. Es geht darum mit dem Spiel Geld zu verdienen. Ich weiß ja nicht, was die Lizenz kostet, aber eine neue Welt für ein MMORPG zu designen ist sicher auch nicht günstig.

Bleibt tapfer,

puck
 

Luzifer

Ältestenrat
Beiträge
5.504
Punkte
133
AW: Aventurien goes WoW (Herokon)

Die Betaphase ist gestartet. Ich hatte mich angemeldet, hab aber keine Einladung als Tester erhalten.

Jemand anderes hier? Wie sind die ersten Erfahrungen?

Gruß

Luzifer :integra
 

Elric

Heldenhaft
Beiträge
1.096
Punkte
58
AW: Aventurien goes WoW (Herokon)

Hab mich auch angemeldet, aber keine Einladung bekommen.
Ich glaube irgendwo wurden noch Plätze verlost.
Scheint also ein guter Andrang gewesen zu sein...
 

Scapa

Auf Abenteuer
Beiträge
456
Punkte
16
AW: Aventurien goes WoW (Herokon)

Auch keinen Platz.

Naja ich hab mir jetz mal ihr gewünschtes Spielprinzip durchgelesen... Nun wenn sies genau so machen, dann brauchen 2 von 3 NPC nen Gamemaster der sie Steuert. Ich meine noch nicht mal in honorierten, entscheidungsfreien Spielen ala Witcher hat man so ne Freiheit. Was mich schon jetzt stört: die krasse Einteilung in Professionen was schon fast dem altbekannten Klassenprinzip gleicht.

Wir werden sehen.

Edit: In nem Nebensatz wird erwähnt das man wohl Erfahrung für nen Stufenanstieg sammelt. Also fällt wahrscheinlich schon mal das klassiche AP Steigersystem weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten