1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Kartenspiel Kooperatives Spiel Arkham Horror - Das Kartenspiel

Dieses Thema im Forum "Brettspiele" wurde erstellt von Luzifer, 14 Februar 2017.

  1. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    [​IMG]
    Titel: Arkham Horror - Das Kartenspiel
    Autor: Nate French und Matthew Newman
    Verlag: Asmodee
    Spieleranzahl: 1 bis 2 (mit einem zweiten Grundspiel auch mehr)
    Altersempfehlung: ab 14 Jahren
    Dauer: ca. 60 - 120 Minuten


    • 5 Ermittlerkarten
    • 5 kleine Ermittlerkarten
    • 110 Szenariokarten
    • 119 Spielerkarten
    • 30 Ressourcenmarker
    • 44 Chaosmarker
    • 18 Horrormarker
    • 27 Schadensmarker
    • 30 Hinweis-/Verderbenmarker
    • Kampagnenleitfaden
    • 1 Spielregel
    • 1 Referenzhandbuch

    Das Spiel sollte schon im November kommen, wurde aber immer wieder verzögert. Jetzt Ende Februar / Anfang März soll es bald soweit sein! Ich bin sehr gespannt. Arkham, Cthulhu Mythos, Ermittler, ... Was will man mehr? ;)
     
  2. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Nun endlich ist das Spiel im Handel erschienen.

    [​IMG]
     
  3. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Es ist heute bei mir angekommen (hatte es vorbestellt). Die Grundbox ist klein und fein. Das Material ist überschaubar. Für ein Living Card Game (LCG) gibt es viele zusätzliche Materialien.

    Was ich vermisse? Einen blickdichten Beutel. Da es keine Würfel gibt, wird alles über Marker gezogen. Diese zu ziehen bedarf eines Beutels... :D Der ist aber nicht dabei. Das erste mal, dass ich einen vermisse. Ich hab ja von anderen Spielen genug, he he.

    Dann werde ich mich mal der Einführungsrunde widmen.

    2017-03-02 15.40.57.jpg 2017-03-02 15.42.41.jpg 2017-03-02 20.42.20.jpg 2017-03-02 20.44.01.jpg
     
  4. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Also die Regeln sind im Grunde schnell gelesen. Dennoch hatte ich einige Fragezeichen im Kopf, als ich trotzdem einfach mal so begonnen habe. Im Laufe des ersten Spiels werden die Abläufe jedoch ziemlich schnell klar. Dennoch empfand ich den Einstieg nicht ganz so einfach, wie ich vielleicht erhofft hatte. Ich muss hinzufügen, dass ich mit LCG weniger Erfahrung haben, als andere.

    Das erste Szenario hab ich durch... und bin glorios gescheitert. Mein einzelner Ermittler wurde von Gegnern fest gepinnt und deren reine Anwesenheit reichte, um ihn (das Ziel vor Augen) in den Wahnsinn zu treiben! Allerdings ist das grundsätzlich nicht so schlimm, wie ich erst dachte. Ich ging davon aus, dass ich neu starten müsste. Allerdings ist ein solcher Untergang durchaus auch innerhalb der Kampagne vorgesehen. Zumal man sich auch in einer Kampagne bewegt (die Szenarien kann man theoretisch aber auch einzeln spielen, verlieren dadurch aber etwas an Geschichte).

    Die Atmosphäre des Spiels ist sehr positiv hervorzuheben! Es hat viele Rollenspielaspekte, die dazu beitragen.
    Ich habe mich sofort in die Rolle des Bundesbeamten Roland hinein versetzt gefühlt! Stimmungstexte in Kampagnenbuch, den Szenarienkarten, Ortskarten und weiteren Ausdrucken führen den Spieler sofort in die Geschichte ein und nahmen mich dort gefangen (das ist wortwörtlich zu verstehen. Wer das erste Szenario spielt, wird den Wortwitz verstehen ;) ). Aktionsbasierend hat man dort freie Möglichkeiten zu ermitteln und an den Orten zu interagieren. Das Spiel wird durch zwei verschiedene Kartendecks gesteuert und hält dagegen. Der Ermittler selbst wird durch ein eigenes Deck gefördert. Darin befinden sich z.B. Ausrüstungsgegenstände, die man vorteilhaft einsetzen kann, oder Verbündete, positive Ereignisse, und vieles mehr. Das Deck kann von Szenario zu Szenario verbessert werden, was den eigentlichen Deckbau dann darstellt. Dazu kann ich aber noch nicht viel sagen.

    2017-03-02 23.56.06.jpg

    Durch mein Scheitern beim ersten Szenario kann ich also dennoch zum zweiten Szenario fortschreiten, werde dort wohl aber durch gewisse Endbedingungen vermutlich negative Effekte erfahren. Zudem konnte ich nicht so viele Siegpunkte erwirtschaften. Diese Siegpunkte können jedoch benutzt werden um das eigene Ermittlerdeck zu verbessern bzw. Karten hinzu zu fügen. Ich spiele mit dem Gedanken das Szenario dennoch neu zu starten, diesmal aber mit zwei Ermittlern. Ich hatte das Gefühl, dass hierdurch mehr Möglichkeiten offen gewesen wären und auch der Handlungsspielraum sich erweitert. Ein vergleichbares Beispiel ist Villen des Wahnsinns. Dort hat man mit zwei Spielfiguren einfach mehr Radius, den man erforschen kann. Und man kann sich gegenseitig noch anders unterstützen.

    Diesen Token hasse ich übrigens ab sofort:

    2017-03-02 23.52.28.jpg

    In dem "Chaosbeutel" werden Szenario bedingt Token eingefügt, welche die Fertigkeiten modifizieren. Meist zum negativen, ab und an auch zum positiven oder ein szenariospezifischer Wert. Der rote Tentakeltoken ist ein automatischer Patzer. Er ist nur EINMAL in dem Beutel mit 12 anderen Token. Die schiere Wahrscheinlichkeit spricht dagegen, dass ich ihn 3 mal hintereinander gezogen habe - trotz heftigstem "mischen" und schütteln! Unfasslich!!! Natürlich gäbe es auch einen grünen Token, welcher eine Spezialfähigkeit des Ermittlers auslöst... keine Ahnung. Hab ihn nicht gesehen. Dafür auch zweimal den "-4" Marker! :(

    Nun gilt es nach vorne zu sehen. Roland braucht mich. Arkham braucht mich! Wenn nicht sogar die ganze Welt!!! Muaharahahahahahaaaaaaaaaa....
     
    Marc Aurel gefällt das.
  5. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Leider sind derartige Spiele absolut überhaupt nichts für mich...ist aber dennoch interessant zu lesen. Danke, dass Du uns auf dem Laufenden hältst :)

    Komisch...woher das wohl kommt ;)
     
  6. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Mein Rollenspielerisches Talent! :D
    Die Figur ist vom Szenario vorgegeben. Eigentlich wollte ich den Ex Knacki nehmen...
     
  7. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Die erste Erweiterung (von vielen vielrn weiteren Sets) ist erschienen:

    [​IMG]
     
  8. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Und hier kommt die zweite große Erweiterung:

    Der Pfad nach CARCOSA

    [​IMG]

     
  9. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Tolle Aufmachung und interessanter Inhalt!

    Sieht echt gut aus...langsam bekomme ich auch Lust darauf :)
     
  10. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Ich bin eigentlich gar kein Freund von Deckbauspielen, weil ich nicht gut im Zusammenstellen bin. Zum Glück gibt es Listen genug im Netz.
    Hier erlebt man aber im Grunde die Szenarien. Die Geschichten dahinter sind bislang wirklich gut.
     
  11. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Ich melde mal Interesse an für eine Testrunde beim nächsten Spieleabend.

    Bin gespannt, wie sich die Atmosphäre in ein derartiges Kartenspiel integriert :)
     
  12. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Check.
     
  13. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Die Kampagne nimmt Formen an. In ca. 2 Stunden haben @Marc Aurel und ich das zweite Szenario des Grundsets gespielt. Und hier zeigten sich ja schon deutliche Unterschiede zu dem Einführungsszenario. Das empfand ich als sehr linear und simpel. Ok, so muss ein Tutorial auch sein. Dafür erfüllt es perfekt seinen Zwecke.

    Im zweiten Szenario durften wir bereits durch die Gassen von Arkham schlendern und über die Innenstadt und die Südstadt sogar einen Blick in die Miscatonic Universität werfen. Selbst ein Gang auf den Friedhof war uns nicht verwehrt und noch viele weitere Orte. Somit konnte man sich frei bewegen und sein Ziel erfüllen. Unterschiedlicher zum ersten hätte es kaum sein können.
    Die Mechanik bleibt einfach, selbst wenn ich das Regelheft hier und da nochmal durchforsten muss. Ich habe das leise Gefühl, dass wir einige Fehler gemacht haben - natürlich nur zu unseren Gunsten, gelle @Marc Aurel ;)

    Die Geschichte ist interessant und die Texte tragen für die Atmosphäre ihr übriges bei. Die Mythoskarten hasse ich jetzt schon :D
     
  14. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Das zweite Szenario war wirklich spannend und wären wir in der entscheidenden, drittletzten Runde nicht auf eine falsche Spur geführt worden (mit dem damit verbundenen Verlust der 3 wichtigen, bereits gesammelten Hinweise). Hätten wir wohl alle Kultisten aufgespürt und verhört.
    Auch waren die zahlreichen verschlossenen Türen und der geheimnisvolle Nebel in der Universität auch nicht gerade förderlich für erfolgreiche Ermittlungen :D

    Obwohl man gar nicht soooo viele Möglichkeiten hat, ist die Atmosphäre doch derart dicht, dass man lange überlegt, z.B. die letzte Kugel im Revolver zu nutzen oder für den nächsten, unbekannten Ort aufzusparen (hallo Keller und Friedhof :) ).

    Das Spiel ist einfach klasse (und das, obwohl ich sowas normalerweise überhaupt nicht mag) und die Kampagne fesselt wirklich. Einzig diese Plättchen regen mich auf...ich will endlich Würfel!!!

    Du bist der Erklärbär...ICH kann ja gar nix falsch machen ;)
     
  15. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Dann musst du Fortune and Glory spielen :D

    Toché!
     
  16. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Wir sollten übrigens regelmäßig die Kampagne weiterspielen. Bin schon gespannt, ob unsere 5 verhörten Kultisten ausreichen für das nächste Szenario!?

    Ist das ein Angebot?! :)
     
  17. Yakosh-Dej

    Yakosh-Dej Akoluth

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    164
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Es gibt eine klare Regel bei mir: Es werden keine reinen Karten- / Deckbuilding-Spiele
    in meiner Sammlung aufgenommen. Grund: Ich habe viel von Magic - The Gathering
    und ich habe auch viel mit Magic - The Gathering gespielt. Will ich also Deckbuilding
    machen, dann ist da bereits genug Material dazu. Bisher habe ich mich eigentlich auch
    immer an diese Regel gehalten, bis auf drei Ausnahmen: 7 Wonders, Mystic Vale ...
    und eben Arkham Horror - Das Kartenspiel ... spricht also eigentlich für sich. :victory:
     
  18. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Es fällt mir auch schwer Arkham Horror wie einen klassischen Deckbuilder zu sehen oder gar mit Magic zu vergleichen.
    Klar, das Deck wird bearbeitet. Das fühlt sich für mich aber eher wie eine Weiterentwicklung des Charakters an.

    AH LCG ist eine Geschichte für mich. Die Optimierung des Systems ist mir da zweitrangig.
     
    Marc Aurel gefällt das.
  19. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    386
    Punkte für Erfolge:
    118
    Schreib doch bitte hier mal was dazu, wie deine Erfahrungen damit sind.
     
  20. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Das sehe ich genauso. Da die Karten sehr thematisch und z.T. auf die Charaktere zugeschnitten sind, fühlen sie sich eher nach "Ausrüstung" denn nach Ereigniskarten an. Eigentlich ist AH LCG für mich eher die Erkundung der Umgebung oder eine Detektivgeschichte, als die maximale Optimierung eines Decks (ich spiele übrigens auch Magic und weiß, welche Exzesse das annehmen kann :D).

    Ich hätte nicht gedacht, das sowas mal von Dir kommt ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden