• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

IG Am Ende der Welt - Erste Antworten und neue Fragen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

brathahn satan

Krieger
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
663
Punkte
58
Alter
39
Tatsächlich scheint der Raum, abgesehen von der gefesselten Frau, leer zu sein. "Nichts besonderes, Großer, scheint leer zu sein." Die Sticheleien zwischen Ernst und Mister Muskel regen Boszimirs Fantasie an. oO Gab es da nicht mal nen Film, mehrere Mörder und Verbrecher wurden betäubt und zur Unterhaltung einiger Reicher zusammen eingeschlossen? Oo unwillkürlich hält er nach Kameras Ausschau. "Hey er ist nicht mein Riese, ich will hier auch garnicht das Kommando haben, ich will hier raus." Erwiedert er Ernsts Anfrage. Mister Muskels "Bösschen" Frage wird mit einem entschlossen gezischtem "Nein" beantwortet. oO ...obwohl ich dich nicht dran hindern kann. Oo
"Okay mal schauen ob wir dich befreien können." Antwortet der Kapuzenträger in den Raum, als Amalia sich auf den Weg macht. Boszimir wird noch kurz warten bis Amalia den toten Winkel hinter dem Tank einsehen kann und den Anderen etwas Zeit lassen. Kurz darauf wird er sich dann an den Schrank, der am nächsten zum OP-Tisch steht, begeben.
 

Tufir

Drachling
Magistrat
Forentechnik
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
17.441
Punkte
353
Alter
59
Der Mantelträger folgt den Anderen in den Raum, Schlagring und Messer bereit.
Geworfen 59 gegen 30%+25% = 55% - Dummheit gewinnt. :hoffnarr
 

trapkick

Streuner
Beiträge
143
Punkte
23
Alter
35
ich warte noch auf die Auswertung meines Wahrnehmungswurfes, bis ich Ernst handeln lasse. Selbstverständlich geht er dann direkt hinter Amalia in den Raum.
 

Latura

Bürger
Beiträge
63
Punkte
13
AUA! SCHEISSE!“

Der Aufschrei war laut und klang schmerzerfüllt.

“Alles in Ordnung bei Euch?“

fragt Selena nach, die nicht sehen kann, was passiert ist. Unwillkürlich rasen ihr Bilder wie ihre Retter gerade festgesetzt werden durch den Kopf.

"Okay mal schauen ob wir dich befreien können."

Erleichterung macht sich in ihr breit. Scheint nichts wirklich schlimmes passiert zu sein.

"Herzallerliebst von Euch."

Die Worte der Gefangenen klingen erleichtert. Die Frau ist die erste, die Selena sehen kann. Sie nähert sich mit gezogener Pistole, scheint ihre Hauptaufmerksamkeit aber nicht auf sie, sondern auf das was hinter ihr ist und so merkwürdig blubbert zu richten.

.oO Uh, Scarface in weiblich Oo.

denkt sie, als sie die Narbe über ihrem Auge entdeckt. Die Männer folgen ihr vorsichtig. Den kleinen drahtigen Mann mit dem über die Schulter gehängtem Gewehr mustert sie mit leicht zusammengekniffenen Augen. Gefällt ihr nicht, wie er sich mit dem Ding bewegt, kommt ihr irgendwie zu bekannt vor. Vor allem nicht, solange sie noch festgeschnallt ist. Der zweite trägt einen Kapuzenpulli mit Holzfällerhemd darüber und wird mit seinem verbrühten Gesicht in diesem Leben keinen Schönheitspreis mehr gewinnen. Selenas Blick bleibt nur kurz daran hängen, bevor er weiter wandert. Überreste von Verletzungen sind beim Militär keine Seltenheit. Die, die über etwas Galgenhumor verfügen, nennen sie Trophäen. Dicht hinter dem Kapuzenpullimann steht ein größerer Kerl, mit Mantel, Schlagring und Messer. Sieht ein wenig aus wie ein Schlägertyp, mit dem man sich besser nicht anlegt, solange man nicht genug Abstand und eine Schusswaffe in der Hand hat. Selena lächelt ihn an.

"Hi Sweatheart. Ich bin Selena. Hast Du vor mir ein neues Gesicht zu verpassen?"

fragt sie, in der Hoffnung herauszufinden zu wem welcher der Namen gehört, die sie aufgeschnappt hat.

Auch an Euch die Bitte Euch zu melden wenn irgendetwas nicht passt was ich schreibe, da mir das System und auch diese Art des Spiels völlig neu ist. Danke. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Screw

Helfende Hand
Spielleiter Forenrollenspiel
Blogger
Vorredner
Beiträge
10.491
Punkte
233
Hinter dem Tank liegt eine zusammengesunkene Gestalt, nackt, etwa kindgroß und wirkt deformiert. Die Haut ist gräulich, die Gliedmaßen haben jeweils nur vier Finger bzw. Zehen, und der Kopf weist endgültig darauf hin, dass das hier entweder ein krankes genetisches Experiment oder etwas ganz anderes ist.
Gegner Zeta 2.jpg
Die Augen sind geschlossen und es hat deutliche Verletzungen, was nachvollziehbar erscheint, sollte es tatsächlich die Spur an der Wand hinterlassen haben. Der grünliche Schleim ist offensichtlich doch Blut.
An den Schränken, neben der nächsten Tür und an den Ausbuchtungen gleich rechts sind weidere Induktionsfelder, die man doch halbwegs erkennen kann wenn man weiß wonach man suchen muss. Das seltsame Gebilde über dem Operationstisch scheint wirklich eine Art metallener Schlauch zu sein, was ihn oben hält ist allerdings nicht offensichtlich. Was Ernst aber auch noch feststellt, ist die Tatsache, dass in der gelbgrünen Masse im Tank (an dem Amalia achtlos vorbei gegangen ist, voll konzentriert auf das was dahinter sein mag) Teile schwimmen ... Einzelteile ... von Menschen ... in unterschiedlichen Zersetzungsstadien ...
 

trapkick

Streuner
Beiträge
143
Punkte
23
Alter
35
Ich bevorzuge es, Ernst selber handeln und reagieren zu lassen. Denn ich bin der einzige, der seine Motivationen und Hintergründe vollständig kennt. Alles gut. :)

Das Kampfmesser in der linken, die Rechte bereit auch das Jagdmesser zu ziehen, bleibt Ernst hinter Amalia. Aufmerksam, leicht gebeugt huscht er mit durch den Raum.
oO lieber vorsichtig, lieber vorsichtig! Oo

Als sein Blick die gefesselte Frau streift, suchen seine Augen unbewusst nach Rangabzeichen.
oO keine Bedrohung. noch? Oder Unterstützung? Oo

Am "Tank" angekommen umrundet er diesen auf der anderen Seite. In der Hocke, neben dem grauen Wesen, kommt er zur Ruhe.
oO Zeichen von Atmung? Schwere Wunden? Oo
Ernst schaut nach Lebenszeichen, ohne Berührung.
Das Kampfmesser in der Position, das Wesen, wenn es sein muss, in Schach zu halten.
"Sicher!"
 

Tufir

Drachling
Magistrat
Forentechnik
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
17.441
Punkte
353
Alter
59
Ey, wo sind wir denn hier gelandet? Frauen fesseln? Das macht man doch nur, wenn sie es wollen.“ Mantel steckt den Schlagring weg und macht sich daran, die Frau loszuschneiden.....
... wenn ihn keiner daran hindert.
 

Screw

Helfende Hand
Spielleiter Forenrollenspiel
Blogger
Vorredner
Beiträge
10.491
Punkte
233
Wacht in einer fremden Umgebung ohne Erinnerung auf, sieht ein total fremdartiges Wesen am Fuße einer mit menschlichen Einzelteilen gefüllten Glasröhre und verzieht keine Miene ... sorry, aber ich finde das ein wenig unglaubwürdig. Der Charakter funktioniert mir da zu glatt, aber wenn du ihn so spielen wirst, werde ich ihn halt entsprechend neu einschätzen, kriege ich hin. Sollte es allerdings in ihm brodeln, wäre es zumindest für mich in einem Spoiler interessant zu wissen.

Da du nicht weißt, wie die Anatomie dieses Wesens aufgebaut ist, kannst du nicht abschätzen, wie du ihm helfen könntest. Mit einer erfolgreichen Wahrnehmungsprobe kannst du aber wenigstens feststellen, dass es noch atmet.

Die Klinge des Mantelträgers fährt gekonnt über eines der Bänder die die uniformierte Frau am Tisch halten, gibt ein leidendes Knirschen von sich und ein paar Metallspäne rieseln von der Schneide herab. Das wird wohl doch nicht so einfach ...

[OT]Da trapkick es schon recht offen angeschrieben hat, hier der Inhalt vom letzten Spoiler für Thevita:[/OT]
Hinter dem Tank liegt eine zusammengesunkene Gestalt, nackt, etwa kindgroß und wirkt deformiert. Die Haut ist gräulich, die Gliedmaßen haben jeweils nur vier Finger bzw. Zehen, und der Kopf weist endgültig darauf hin, dass das hier entweder ein krankes genetisches Experiment oder etwas ganz anderes ist.
Gegner Zeta 2.jpg
Die Augen sind geschlossen und es hat deutliche Verletzungen, was nachvollziehbar erscheint, sollte es tatsächlich die Spur an der Wand hinterlassen haben. Der grünliche Schleim ist offensichtlich doch Blut.
 

Thevita

Gelehrter
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
2.536
Punkte
153
den Spoiler hast du mir doch oben gegeben, schließlich ist Amalia vorgegangen

Amalia sieht Ernst über den Körper des Wesens hinweg an. "Sicher?" fragt sie ganz leise, damit die anderen es nicht hören und sie selbst sich die aufkeimende Hysterie in ihrer Stimme nicht eingestehen muss. Die Pistole, die sie vor ihren Körper hält, zittert leicht. Für sie scheint die Zeit auf einmal in Zeitlupe zu vergehen. Sie spürt das Adrenalin, ihr rasendes Herz, die zitternden Hände. Darauf ist sie nicht vorbereitet und ihr Hirn versucht gerade das Ding vor sich einzuordnen mit allen möglichen und unmöglichen Implikationen. Einen kurzen Moment ist ihr Geist völlig leer, dann reden auf einmal verschiedene Stimmen wild durcheinander. Die Wissenschaftlerin bemerkt interessiert, dass grünes Blut auch auf der Erde in Meereswürmern vorkommt, während die Bombenentschärferin am liebsten das ganze Magazin in das Ding entleeren würde, damit es keine Bedrohung darstellt. Ein anderer Teil möchte einfach nur hysterisch schreiend wegrennend, während eine vierte Stimme einfach behauptet, dass das alles hier nicht stimmen kann. Amalia atmet tief durch und durchläuft ihren Konzentrationszyklus, der ihr auch beim Bomben entschärfen hilft. Einatmen, ausatmen mit geschlossenen Augen, bis die nicht hilfreichen Stimmen schweigen. Puls runter, Emotionen in den Hintergrund. Jetzt ist kalte Logik gefragt.
Als sie die Augen wieder öffnet, sind ihre Hände ruhig. Das Wesen ist leider immer noch da. Sie wird sich auch der anderen im Raum wieder bewusst. "Sicher." bestätigt sie Ernst nach einem Moment. Sie sieht ihn an. "Du hast das Gewehr. Sichere lieber die nächste Iristür. Das hier kann ich auch gut mit der Pistole in Schach halten." oOHoffe ich zumindest...Oo Dann sieht sie halb zu den anderen, ohne das Wesen aus den Augen zu lassen. "Bossi, du hattest beim erstem Mal auch schon Glück. Suchst du bitte die Anzeigen für den Operationstisch? Vielleicht öffnen sich die Gurte ja wieder. Und du mit dem Mantel, hilf beim Türen aufbrechen oder so." gibt sie mit ruhiger Stimme einfach Anweisungen. Die Ruhe in ihrer Stimme ist jedoch dünn und sie hat Mühe die immer wieder aufkeimende Hysterie daraus zu halten. oOEs ist nur eine Bombe und eine, die wahrscheinlich einfach zu entschärfen ist...Oo denkt sie grimmig und umfasst die Pistole fester, während sie das Wesen nicht aus den Augen lässt.
 

brathahn satan

Krieger
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
663
Punkte
58
Alter
39
Als Boszimir an der Liege vorbei zum "Röhrenschrank" geht, trifft sein Blick kurz den der gefesselten Selena, ein kurzes Nicken und ein abschätzender Blick ist alles was sie bekommt. oO ...natürlich auch wieder Militär. Was zum Teufel ist hier bloß los? Oo
Fast schon routiniert macht er sich daran den Schrank zu öffnen um das Innenleben zu studieren. Die Worte der beiden vorgerückten Overallträger nimmt er nur unbewußt war, bis sein Name fällt. "Ja..Glück..ich bin dabei, ist ja nicht gerade sehr leserlich beschri..iiih." Antwortet er etwas lauter durch den Raum, bis ein metallisches Quietschen den Mann mit der Kapuze erschaudern lässt, gleich darauf wirbelt er herum. "Mann! Könntest du das bitte lassen, die Dinger lassen sich eh nicht schneiden." Faucht er den Mantelträger an, weniger aus Wut, mehr um den eigenen Schreck zu verarbeiten. Dann wendet er sich wieder dem Schrank zu. "Sag mal Selena," ohne sie anzusehen richtet er das Wort an die Schwarzhaarige "du kannst dich nicht zufällig an irgendetwas erinnern?" Wer genau darauf achtet, kann in Boszimirs Stimme einen leichten polnischen Dialekt hören.
 

trapkick

Streuner
Beiträge
143
Punkte
23
Alter
35
stimmt. Das krieg ich hin. Wahrscheinlich war ich nur froh, mal nicht Call of Cthulhu zu spielen, und nicht mit einem eingestaubtem Bibliothekar. Frei nach dem Motto: oh, "nur" ein Alien.
Der Automatismus ist abgelaufen
oO "sicher" Oo
hallt noch in Ernst Kopf nach, als das Bewusste denken wieder einsetzt und die Wahrnehmung sich öffnet.
Scharf zieht er die Luft ein, hält sie einen Augenblick und lässt sie langsam wieder heraus.
Das kennt er so nicht: seine Augen wissen nicht so recht wohin sie gucken sollen.
oO Graue Haut Oo Blick zuckt weiter
oO Amalia Oo Blick zuckt weiter
oO grüner Schleim Oo Blick zuckt weiter
oO ein Fuß Oo Blick zuckt weiter
oO Insekten Augen Oo Blick zuckt weiter
oO eine Schlang... ein Darm Oo Blick zuckt weiter,
auf der Suche nach etwas Normalem.
oO Amalia, guck Amalia an! Oo
Der Blick Bleibt an ihrer Narbe kleben, sowas hat er schonmal gesehen.
oO was ist den dass für ein kranker Scheiß Oo
" Was ist das für ein kranker Scheiss? " Will er Fragen. Heraus kommt ein krächzen.
Als Ernst feststellt, dass er nicht mehr in Duckhaltung kauert, sondern inzwischen auf seinem Hintern sitzt, setzt die Atmung wieder ein.
Mit geweiteten Augen, mit einem leicht schrillen Unterton:
" Was ist das für ein kranker Scheiss? Was...?"
 
Zuletzt bearbeitet:

Tufir

Drachling
Magistrat
Forentechnik
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
17.441
Punkte
353
Alter
59
"Hey! Was ist das denn für ein Material? Das ist ja fast wie das Kefir von meinem Mantel. Kefir?" oO Woher weiß ich das denn schon wieder? Oo

Er steckt das Messer weg und versucht eine Schnalle oder Ähnliches zu finden, das die Fesseln lösen könnte.

oO Wieso habe ich plötzlich Appetit auf ein Joghurtgetränk? Oo
 

Latura

Bürger
Beiträge
63
Punkte
13
Der Mantelträger steckt den Schlagring weg und versucht ihre Fesseln zu durchtrennen. Selena lächelt ihm dankbar zu. Doch der Befreiungsversuch misslingt, da die Gurte sich nicht schneiden lassen.

"Oh. Verdammt. So gehts wohl nicht. Sag mal was ist ein Kefir Mantel?"

fragt sie, in dem Versuch sich davon abzulenken, das sie immer noch festgebunden und wehrlos ist. Aus dem Gespräch zwischen der Frau und Bossi hört sie heraus das es zumindest noch Hoffnung gibt. Sie glaubt die Stimme der Frage zuordnen zu können, die ihr gestellt wird.

"Anfangs waren alle Erinnerungen weg. Inzwischen weiß ich wieder wer ich bin, aber wie oder warum ich hier gelandet bin - Fehlanzeige. Du bist Bossi?

fragt sie sicherheitshalber noch einmal nach, bevor sie die Frage des dritten Mannes hört. Sie versucht den Kopf so weit zu drehen, das sie sehen kann was hinter ihr passiert, aber es ist ein vergeblicher Versuch.

Was ist denn dahinten los?

fragt sie beunruhigt über seine Wortwahl.
 

Tufir

Drachling
Magistrat
Forentechnik
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
17.441
Punkte
353
Alter
59
Der Mantelträger hält kurz inne, entblößt seine makellosen - vermutlich falschen - Zähne und lächelt zurück.
"Ein Kefir-Mantel - ich weiß gar nicht, ob das Wort richtig ist - ist so was wie 'ne Ritterrüstung. Hält Kugeln und Messer ab solange es nicht die ganz großen Oschis sind. Verstehst?"
Dann sucht er weiter nach einem Verschluss.
 

Screw

Helfende Hand
Spielleiter Forenrollenspiel
Blogger
Vorredner
Beiträge
10.491
Punkte
233
Damit meinte ich >hier ist für den Rest das was ich Thevita bereits in einem Spoiler geschrieben habe den trapkick ungefragt gelesen hat<.
Auf ein neues! Int-Probe, diesmal mit +50%, dann kommt zumindest ein wenig Licht ins Dunkel :sarcastic: Die gefesselte Dame erinnert dich an die ein oder andere Situation als "freischaffender Verhandlungsassistent", sprich du schleifst die Leute heran und schmeißt ihre geschundenen Ärsche nach dem Gespräch wieder an die frische Luft. Wie oft oder für wen du das gemacht hast, überlasse ich dir, aber deinnen Namen hast du dann auch wieder.
>den Schrank< ... es gibt vier Stück davon in diesem Raum ... hab ich auch geschrieben und auf der Karte isses auch zu sehen ... :sarcastic: Alter du machst mich fertig ...
Nachdem du >an der Liege vorbei gegangen< bist, entscheide ich für dich, dass es der kleine Schrank gleich neben dem Tank ist. Bitte Wahrnehmung für den Schrankinhalt und das was sich in dem Tank befindet.
 

brathahn satan

Krieger
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
663
Punkte
58
Alter
39
Entschuldige, ich werd drauf achten. Ich weiß das es vier gibt, hab aber auch im Post davor geschrieben, dass Bossi an den Schrank geht, der der Liege am nächsten ist. Aber wir meinen ja den selben.
Wahrnehmung Wert 90% gewürfelt 11
 

Tufir

Drachling
Magistrat
Forentechnik
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
17.441
Punkte
353
Alter
59
Gewürfelt 71 von 30%+50%=80% - ;)
 

trapkick

Streuner
Beiträge
143
Punkte
23
Alter
35
Ich hoffe, ich konnte deine Kritik ausreichend umsetzen und Ernst ist wieder Glaubwürdig. Oder fehlt noch etwas?

Ernst kommt langsam wieder zu Atem und hat sich wieder in die Hocke begeben. Abgetrennte Gliedmassen und Gedärme sind schlimm. Schlimm werden sie auch immer sein, aber so etwas hat er schon gesehen. Damit wird er fertig.
Aber das da, dieses Graue Ding... Das ist etwas anderes.
"Was, zum Henker, ist das? Ist es tot?"
Sein Blick wechselt zwischen Amalia und diesem [...] hin und her.
Dann zwingt er sich, zwingt sich, seine Aufmerksamkeit dem Ding zuzuwenden. Und er schaut es an.
Er mustert es von oben bis unten.
Sucht nach Anhaltspunkten, die es weniger unwirklich erscheinen lassen.
oO Was bist du? Oo
Er verfolgt die grüne Spur nach, die zu dem Ding führt.
oO Hat es die spur hinterlassen? Ist es verletzt? Oo
 

Screw

Helfende Hand
Spielleiter Forenrollenspiel
Blogger
Vorredner
Beiträge
10.491
Punkte
233
Im Schrank befindet sich Kleidung in den verschiedensten Ausführungen, darunter auch eine vollständige Motorrad-Montur inklusive Helm. Allerdings wirkt Bossi irritiert, irgend etwas lenkt ihn extrem ab, etwas das er auf dem Weg zum Schrank gesehen hat? ein neuerlicher prüfender Blick durch den Raum ... der Tank ... darin schwimmen Teile ... Einzelteile ... von Menschen ... in unterschiedlichen Zersetzungsstadien ... das erklärt die Reaktion von Ernst.
EIne Probe auf Entschlossenheit -25% bitte, wenn du sie nicht schaffst, erwischt dich der Anblick mehr als nur unvorbereitet, bei Erfolg kannst du selbst entscheiden, wie sehr (nicht ob) ihn das mitnimmt.
Wow ... dein Charakter mag dumm wirklich sehr ;) Wie gesagt, damit ist sein Name und ein Teil seines Betätigungsfeldes wieder da.
Alles gut, musste auch nicht so extrem ausfallen, es war nur so rein gar nichts, das hat mich irritiert. In Zukunft werde ich einfach Entschlossenheitsproben verlangen um klarzustellen, dass das für die Charaktere nicht so einfach wegzustecken ist.
 

trapkick

Streuner
Beiträge
143
Punkte
23
Alter
35
Ernst steckt das Kampfmesser weg und nimmt das Gewehr hervor. Entsichert und richtet es auf das Ding.
Dann beginnt er, das Ding mit dem Stiefel zu bewegen.
oO hoffentlich ist es tot. Oo
Reagiert es?
Wenn nicht, Schaut Ernst sich Die Wunde genauer an, und versucht sich einen Reim zu machen.
oO EKELIG... faszinierend.Oo
"Abartig."
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten