• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Liste Aktuelle Spiele im Lovecraft-Universum

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
Hallo zusammen,

ich habe mich in den vergangenen Tagen mit dem Kartenspiel Arkham Horror beschäftigt und bin dabei auf diverse andere, ähnliche gestoßen. Mich würde mal Eure Meinung dazu interessieren...vielleicht kann mir jemand ein wenig mehr zu den einzelnen Titeln sagen bzw. meine Ausführungen ergänzen oder korrigieren?!

Hier mal die Spiele von aktuellem Interesse:
  • Cthulhu Wars: Gebietskontrolle mit einem Schuss taktischer Rafinesse durch Ausrüstung (Zauberbücher), aber ohne jegliche Handlung oder eine Kampagne...rein auf jeder-gegen-jeden ausgelegt!
  • Arkham Horror (Kartenspiel): eine Mischung aus Escape Room und Dungeoncrawler in der light-Version, das v.a. mit hoher Varianz und großem Wiederspielwert glänzt. Es wird eine Kampagne mit verschiedenen Fällen gespielt, in deren Verlauf die Ermittler ihre Handlungsmöglichkeiten über zusätzliche Ausrüstung erweitern können.
  • Arkham Horror/ Eldritch Horror (Brettspiel): Abenteuerspiel ähnlich Fortune and Glory, in welchem die Welt bereist und geheimnisvolle Ereignisse aufgedeckt bzw. verhindert werden müssen. Dabei legen sich die Ermittler ebenfalls Ausrüstung, Waffen und Begleiter zu, um die anstehenden Proben an den einzelnen Orten des Geschehens besser meistern zu können. Hierzu würden mich am meisten Infos interessieren!
  • Villen des Wahnsinns: klassischer Dungeoncrawler (?), in welchem in verschiedenen Szenarien Räume erkundet, Hinweisen nachgegangen und der eigene Charakter verbessert wird. Dem ersten Eindruck nach das zeitintensivste Spiel der hier genannten.
Wer hat schon etwas davon gespielt bzw. kennt noch andere, ähnliche Spiele?
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Ich werde mal mein Spielregal konsultieren und die Hälfte davon hier ergänzen :rolleyes: Schon mal vorab:

  • Don't mess with Ctulhu!: Ein Party Spiel ähnlich "Werwölfe", nur ohne das ablegen. Alles läuft kommunikativ ab.
  • Reign of Cthulhu / Pandemic - Die Schreckensherrschaft des Cthulhu: Wie der zweite Name schon sagt, Pandemie im Hause Lovecraft.
  • Achtung! Cthulhu - Skirmish: Ein purer Tabletop und ein Mix aus 2. Weltkrieg und der Tentakelfresse.
  • Shadows over Normandie: Brettspiel mit dem Achtung! Cthulhu - Mix (s.o.) als kleines Wargame.
  • Das Ältere Zeichen: Würfel - Setz Spiel.
 

sonic_hedgehog

Geweiht
Vorredner
Beiträge
4.468
Punkte
133
Die Sterne stehen günstig: Kleines, feines Spiel, in dem jeder Spieler versucht durch schrittweise Veränderung des gemeinsam bespielten, aus 5x5 quadratischen Karten bestehenden Sternenhimmels bestimmte Sternekonstellationen herzustellen, die ihm die Beschwörung von Mythoskreaturen ermöglichen und damit letztlich den Sieg.
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
  • Kingsport Festival: Auch ein Würfel - Setz Spiel mit hohem Glücksfaktor. Hier ist eine Rezension dazu.
 

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
Also nach unserer Partie Arkham Horror (Kartenspiel) bin ich nun gespannt auf Eldritch Horror! Ich habe die Vorstellung, dass das eine Mischung aus besagtem Arkham Horror und Fortune and Glory ist und hat dann echt das Zeug zu einem tollen Spiel :D

Schade, dass Ulisses sich mit Cthulhu Wars auf deutsch nun doch Zeit lässt :(
 

Illister

Eingesessen
Beiträge
222
Punkte
18
Alter
31
Villen des Wahnsinns in der zweiten Edition, sowie die ersten beiden Erweiterungen dazu habe ich hier. Das ganze wird inzwischen Tablet-unterstützt gespielt, sodass der Spielleiter entfällt (durch Kauf des Basisspiels der zweiten Edition bekommt man übrigens ein Konvertierungsset für die erste Edition und kann es dann ebenfalls mit dem Tablet spielen). Dadurch reduziert sich die Vorbereitungszeit ziemlich. Die Szenarien sind 1-7 Stunden lang (die geschätzten Zeiten werden einem auf dem Tablett angezeigt, zusammen mit dem Schwierigkeitsgrad) und der Bodenplan wird jedes Mal leicht verändert, man spielt also nie zweimal das gleiche Spiel. Es ist ähnlich zu Dungeoncrawlern, man kann aber mit NSC-Figuren interagieren, es gibt Zeiträtsel und man muss gut mit seinen Figuren taktieren. Entscheidungen bei Unterhatlungen und in der gewählten Spielreihenfolge haben alle Auswirkungen auf den Spielverlauf. Obwohl es zur Zeit recht wenig Szenairen gibt, haben wir noch nicht alle "besiegt". Definitiv ein schönes Spiel, die gruselige Hintergrundmusik und die Sound-Effekte vom Tablet sind auch gute Stimmungsmacher. Ich habe auch schon die erste Edition mit Spielleiter gespielt und kann mit dem Vergleich sagen, dass die zweite, Tablet-unterstützte Verssion besser ist. Unter anderem, weil man keinen Mitspieler, der der SL-Arsch ist, hat und unterliegt gefühlt viel mehr der Willkür der Spielmechanik.

Kingsport Festival habe ich auch. Es ist ganz gut, aber die krummen Spielerzahlen (3-5 und damit für unsere 6er Runde raus) und der Wust an Material, der nicht auf jedermanns Küchentisch passt, verschulden, dass wir es selten spielen. Beim Material frage ich mich, wieso es diese 20 Karten mit Text gibt - da wären kleinere Karten und der Text in einem Booklet besser. Das Spielprinzip ist aber schnell erlernt und es macht definitiv Spaß, mal die Bösen zu spielen.
 

Yakosh-Dej

Kampferprobt
Beiträge
561
Punkte
58
Bin gerade über noch einen Titel zum Thema gestolpert: Der Hexer von Salem, von Komos Verlag.
 
Oben Unten