• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Adran und Dara

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Voltan

Held
Beiträge
1.504
Punkte
53
Alter
48
AW: Adran und Dara

Auch Dara greift zu und kaut nachdenklich an einem Stück Braten.
Der Wein ist dir mittlerweile schon zu Kopf gestiegen. Scheinbar waren die Anstrengungen der letzten Stunden zuviel für dich. Dies und der Alkohol sorgen dafür, dass dich eine große Mattigkeit übermannt. Du kannst nicht anders, als Dara anzuschauen. Ihre hüftlangen schwarzen Haare hat sie mittlerweile vom Zopf gelöst. Immer wieder rutschen ihr einige Strähnen beim Essen vor das zierliche Gesicht. Während ihre grünen Augen, die dich immer an die Augen einer Katze erinnert haben, nachdenklich auf den Teller blicken.
Doch dein Blick bleibt stets an ihrem Mund hängen. An diesen wohlgeformten weichen Lippen, die du so oft geküsst hast und deren Liebkosungen du so sehr vermisst.
Plötzlich bemerkst du, dass sie dich schon eine ganze Weile anschaut.
 

Delazar

Gelehrter
Forentechnik
Beiträge
2.180
Punkte
123
Alter
49
AW: Adran und Dara

Wie ein kleiner Junge der sich ertappt fühlt, wühle ich in meinem Essen rum.
"Ich glaube, ich werde gleich zu Bett gehen, denn die Reise in diesem Limpus, war doch anstrengender als ich dachte."
 

Voltan

Held
Beiträge
1.504
Punkte
53
Alter
48
AW: Adran und Dara

Dara verschluckt sich fast, als sie plötzlich zu lachen beginnt. Nur mühsam schluckt sie den letzten Bissen herunter. "Limbus, Adran, Limbus. Nicht Limpus."
Sie schaut dich lachend an und du hast das Gefühl, als ob dir jemand einen Dolch ins Herz stoßen würde. Zum ersten Mal seit den Geschehnissen in Vinsalt ist sie für einen kurzen Moment wie früher. Eure Blicke treffen sich und langsam erstirbt ihr Lachen.
"Ja. Lass uns ausruhen. Wir haben noch eine lange Reise vor uns." Sie steht abrupt auf und schreitet zu Jolande.
"Draußen stehen unsere Pferde. Würdet ihr bitte dafür sorgen, dass sie gut versorgt werden? Und zeigt uns bitte unsere Zimmer."
 

Delazar

Gelehrter
Forentechnik
Beiträge
2.180
Punkte
123
Alter
49
AW: Adran und Dara

Was sollte das? Die glaubt auch, dass ich Tag und Nacht mit Magie zu tun habe!
Ich stehe auf, nehme mir noch den letzten Schluck, was eben noch da war und folge Dara und Jolande.
Ich gehe die Treppe nach Ihnen hoch, um in Ruhe die Bewegungen von Dara zu genießen. Ohne von jemandem gestört oder beobachtet zu werden!
Ihre Hüfte schwingt von rechts nach links, ihre Haare liegen offen auf Ihrer Schulter und ihr Körper sieht wie der einer Göttin aus. Na Tsa und Travia, seit Ihr zufrieden mit dem, was ihr mit mir macht?
 

Voltan

Held
Beiträge
1.504
Punkte
53
Alter
48
AW: Adran und Dara

Ihr werdet von Jolande in eure Zimmer gebracht. Als du eintreten willst, wendest du dich noch einmal Dara zu, die nur eine Tür weiter steht.
Auch sie schaut dich gerade mit traurigen Augen an. Irgendetwas an ihrem Blick hat dir nicht gefallen. Doch dann ist sie auch schon im Zimmer und verriegelt die Tür. Von innen hörst du noch "Schlaf gut, Adran. Ich werde dich morgen wecken."
 

Delazar

Gelehrter
Forentechnik
Beiträge
2.180
Punkte
123
Alter
49
AW: Adran und Dara

Ich gehe in meinem Zimmer und schließe die Tür.
Ich war so lange von Ihr getrennt! Ich kann es nicht aushalten, dass uns beide eine Holzwand trennt!
Daraufhin fangen meine Augen an, den Raum zur durchsuchen, um was Bestimmtes zu finden. In einer Ecke auf einem kleinem Hocker finde ich auch den Gegenstand, nämlich einen Becher.
Ich nehme den und gehe Richtung Fenster, mache es auf und schau mir an, ob ich es schaffe, da rüber zu kommen. Nun nehme ich den Becher zwischen meine Zähne, klettere vorsichtig hinaus und fange an mich langsam und vorsichtig rüber zu schwenken. Beim nächste Griff konnte ich mich mit letzter Kraft noch festhalten und somit habe ich das Fenster von Dara erreicht.
Ich klopfe an…
 

Voltan

Held
Beiträge
1.504
Punkte
53
Alter
48
AW: Adran und Dara

Bevor deine Hand das Butzenglas (ja, Unterfels muss wirklich eine reiche Stadt sein) berührt, schaust du unwillkürlich in das schwach beleuchtete Zimmer. Dara liegt gekrümmt auf dem Bett. Beide Arme hat sie vor ihren Bauch verschränkt, während ihr unaufhörlich Tränen über das Gesicht laufen. Du kannst ihr unterdrücktes Weinen selbst am Fenster hören. Auch scheint sie etwas zu sagen, das du aber kaum verstehen kannst, da es in ihren Tränen untergeht.
 

Delazar

Gelehrter
Forentechnik
Beiträge
2.180
Punkte
123
Alter
49
AW: Adran und Dara

1000 Gedanken gehen mir durch den Kopf. Solle ich sie jetzt alleine lassen oder sie trösten?
Ich kann mich nicht mehr lange halten und ich muss mich schnell entscheiden! In dem Moment merke ich wie langsam die Kraft aus meinen Händen entweicht. Ich versuche mich wieder zurückzuschwenken, in allen letzten Moment schaffe ich es in mein Zimmer zu stürzen und über den Stuhl zu stolpern. Arggggghm, das hat weh getan! Ich muss auch immer solche Aktionen machen, als würde ich es nicht besser wissen, dass da einiges schief gehen kann. In der Vergangenheit bin schon öfters aus Fenstern geflüchtet! Ich bleibe liegen, um mich zu erholen!
 

Voltan

Held
Beiträge
1.504
Punkte
53
Alter
48
AW: Adran und Dara

Während du auf dem Boden liegst und an die Deck starrst, hörst du im Nebenraum noch immer ein unterdrücktes Wimmern.
Die Müdigkeit übermannt dich fast schlagartig. Selbst das Bett scheint dir jetzt unereichbar weit, obwohl es kaum mehr als einen Schritt entfernt ist.
Der Alkohol und die lange anstrengende Reise fordern jetzt genauso ihren Tribut, wie deine kurze Reise durch die Sphären. Tausende Gedanken rasen dir durch den Kopf ohne die Möglichkeit zu haben, auch nur einen von ihnen länger als einen Atemzug fassen zu können.
Doch bei all dem Chaos der Gedanken, hörst du eine Stimme die sich stärker und stärker in deinem Unterbewußtsein Platz verschafft. Schon bald übertönt sie alle anderen Gedanken und Empfindungen und aus dem anfangs unverständlichen Stimmenwirwarr schält sich ein deutlicher Satz heraus. Kurz bevor dich Borons Arme gänzlich umfassen, hat die Stimme alles andere verdrängt: "Sie bringt dir den Tod." dröhnt es in deinem Kopf unentwegt. "Sie bringt dir den Tod."
Dann schläfst du ein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten